Nvidia: Raytracing für Doom Eternal und DLSS für Red Dead 2

Mehrere populäre Spiele erhalten eine realistischere Raytracing-Grafik und eine höhere Framerate durch DLSS, darunter No Man's Sky und Rainbow Six Siege.

Artikel veröffentlicht am ,
Doom Eternal mit Raytracing
Doom Eternal mit Raytracing (Bild: Nvidia)

Nvidia hat allerhand Updates für Spiele angekündigt, welche künftig entweder Raytracing für eine bessere Optik oder DLSS (Deep Learning Super Sampling) für mehr Bilder pro Sekunde unterstützen sollen - oder gleich beides. Dazu gehören Doom Eternal, Lego Builder's Journey, No Man's Sky, Rainbow Six Siege und Red Dead Redemption 2.

Stellenmarkt
  1. UX Designer Concept & UX Strategy (m/w/d)
    UDG Ludwigsburg GmbH, Mainz
  2. Software Developer (m/w/d)* für Software Engineering
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
Detailsuche

  • Doom Eternal - DLSS & Raytracing (Juni 2021)
  • Dying 1983 - DLSS & Raytracing (kein Datum)
  • Icarus - DLSS & Raytracing (Herbst 2021)
  • Lego Builder's Journey - DLSS & Raytracing (22. Juni 2021)
  • No Man's Sky - DLSS (verfügbar)
  • Rainbow Six Siege - DLSS (kein Datum)
  • Red Dead Redemption 2 - DLSS ("bald")
  • The Ascent - DLSS & Raytracing (29. Juli 2021)
  • The Persistence - DLSS & Raytracing (11. Juni 2021)

Um DLSS nutzen zu können, ist eine Geforce RTX 3000/2000 erforderlich, da nur diese über die notwendigen Tensor-Cores verfügen. Bei Deep Learning Super Sampling wird ein neuronales Netz mit hochauflösendem 16K-Referenzmaterial (Ground Truth) trainiert, so dass die Grafikkarte niedrigere Auflösungen wie 1080p auf 4K hochrechnen kann. Zudem werden vorherige Frames integriert, was effektiv temporales Supersampling ergibt.

AMD hat mit FidelityFX Super Resolution ebenfalls eine Technik für KI-gestütztes Upscaling angekündigt, erste Titel sollen damit noch im Juni 2021 erscheinen. Patente legen nahe, dass ein bereits trainiertes neuronales Netz verwendet wird, das auf der Grafikkarte ausgeführt wird. AMD setzt demnach auf ein lineares und ein nicht-lineares Verfahren, um Unschärfe zu reduzieren und Artefakte zu vermeiden. FidelityFX Super Resolution läuft auf AMD-Karten ab den Radeon RX 500 und sogar auf einer Geforce GTX 1060.

Raytracing wiederum wird von den Geforce RTX 3000/2000 unterstützt, zudem von den Radeon RX 6000 mit RDNA2-Architektur. Prinzipiell hat Nvidia es auch auf den Geforce GTX 1x00, also Pascal und Turing Lite, freigeschaltet - die Performance ist aber so niedrig, dass viele Spielestudios diese Modelle per Blacklist ausschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

FreiGeistler 02. Jun 2021 / Themenstart

Da man zur Zeit eh keine GPU zu vernünftigen Preisen kreigt, man also eh warten muss...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /