Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Demo von PhysX in der Unreal Engine 4
Eine Demo von PhysX in der Unreal Engine 4 (Bild: Nvidia)

Nvidia: PhysX-Quellen auf Github verfügbar

Eine Demo von PhysX in der Unreal Engine 4
Eine Demo von PhysX in der Unreal Engine 4 (Bild: Nvidia)

Nvidia stellt den Quellcode seines PhysX-SDKs auf Github bereit. Der Code steht für Windows, Linux, OS X sowie Android bereit und Nvidia will sogar Verbesserungen von Dritten übernehmen. Frei ist die Software allerdings nicht.

Anzeige

Die Spielebranche ist im Umbruch. Anders als noch vor einigen Jahren stehen nun bekannte Engines wie die angekündigte Source 2 von Valve oder die Unreal Engine 4 gratis für Entwickler bereit. Zudem werden sehr einfache Lizenzmodelle verwendet. Nvidia setzt nun für PhysX eine ähnliche Strategie um wie für die Unreal Engine: Der Quellcode des SDKs für Physikberechnungen steht nun kostenlos für jeden Entwickler zur Verfügung.

Das gilt derzeit für Windows, Linux, OS X und Android. Um PhysX in Titeln zu verwenden, die auf Konsolen veröffentlicht werden sollen, muss jedoch weiterhin über eine Lizenz mit Nvidia verhandelt werden. Eigenen Aussagen zufolge ist PhysX bereits in mehr als 500 Spielen verwendet worden. Mit diesem Entgegenkommen an Entwickler könnte sich diese Anzahl nochmals deutlich erhöhen.

Die Software von Nvidia ist in der Unreal Engine integriert, weshalb der Quellcode auch jenen Entwicklern zur Verfügung steht, die die Engine von Epic benutzen. In dem Blogeintrag von Epic heißt es sogar, dass Nvidia an PhysX vorgenommene Änderungen durch Spieleentwickler überprüfen und eventuell in den Hauptzweig von PhysX übernehmen werde. Die Neuerungen stehen danach also allen bereit, die mit PhysX arbeiten.

Wie bei der Unreal Engine kann der Code von PhysX für die eigenen Bedürfnisse beliebig verändert werden, freie Software ist der Code von Nvidia nicht, da der Code nicht frei weiterverteilt werden darf. Um Zugriff auf die PhysX-Quellen zu erhalten, müssen Entwickler bei Nvidia registriert sein und eine Lizenzvereinbarung akzeptieren. Bereitgestellt wird der PhysX-Code schließlich über Github.


eye home zur Startseite
Leo K. 10. Mär 2015

mit "frei" meine ich bspw. ohne jede Registrierung und das Annehmen von AGBs/EULAs etc...

Clown 10. Mär 2015

Mir ist der Unterschied bewusst. Für das Argument war das aber keine Voraussetzung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz
  3. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, Hamburg
  4. via Harvey Nash GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Das Boot, Memento, Ohne Limit und No Escape)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  2. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  3. Skylake und Kaby Lake

    Debian warnt vor "Alptraum-Bug" in Intel-CPUs

  4. Playerunknown's Battlegrounds

    Täglich 100.000 einsame Überlebende

  5. Google Wifi im Test

    Google mischt mit im Mesh

  6. United-Internet-Übernahme

    Drillisch will weg von Billigangeboten

  7. Video

    Facebook will teure und "saubere" Serien

  8. Wegen Wanna Cry

    Australische Polizei nimmt Strafen gegen Raser zurück

  9. Gaming-Bildschirme

    Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  10. Umfrage

    Frauen in Startups werden häufig sexuell belästigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Sexuelle Belästigung ist scheiße!

    DonaldDuck | 15:53

  2. Re: Konsolenevolution ist besser als echte ps5

    Gemüseistgut | 15:53

  3. Re: Sofort verbieten

    Berner Rösti | 15:53

  4. Re: Repräsentativ hin oder her

    DonaldDuck | 15:50

  5. Re: Alptraum? Naja.

    n0x30n | 15:50


  1. 15:42

  2. 14:13

  3. 13:33

  4. 13:17

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:30

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel