Abo
  • Services:
Anzeige
Die Bildverbesserungsverfahren von Nvidia lernen ständig dazu.
Die Bildverbesserungsverfahren von Nvidia lernen ständig dazu. (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Flex und Flow für Final Fantasy 15

Der Spieler soll sich also nicht mehr selbst um die besten Szenen kümmern müssen, sondern nur am Ende der Partie auswählen, ob er eine bestimmte Szene beispielsweise auf Youtube oder Twitch hochladen möchte. Das erste Spiel, das diese Funktion vom Start weg unterstützt, soll Law Breakers sein, das für den Herbst 2017 geplante Actionspiel von Cliff Bleszinski.

Weitere Ankündigungen gab es rund um die Foto-Aufnahmefunktion Ansel, die künftig neben Unity und der Unreal Engine 4 auch direkt von Amazons Lumberyard-Engine unterstützt wird. Überhaupt war die Bereitstellung weiterer SDKs und APIs eines der Hauptthemen bei der Veranstaltung. Dazu kamen eine Reihe von Umsetzungen, etwa von der bei Xbox-Entwicklern beliebten Middelware Pix für Windows - damit lassen sich Rückschlüsse auf die Auslastung der CPU ziehen.

Anzeige

Mehr Support für DirectX-12

Neu war auch, dass die partikelbasierten Animationstechnologien Flex (Flüssigkeiten) und Flow (Flammen, Explosionen und Gas) ab sofort auch für DirectX-12 zur Verfügung stehen und neue Funktionen bekommen. Das wurde unter anderem anhand einer grafisch - auch mit Hairworks - ordentlich aufpolierten Umsetzung von Final Fantasy 15 vorgestellt, was natürlich die Spekulationen über eine High-End-PC-Fassung des Rollenspiels neu anheizt.

  • Aftermath hilft Entwicklern beim Debugging. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Das von der Xbox stammende Pix erscheint auch für Windows. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Nvidia hat auf seiner Veranstaltung auch über DirectX-12 gesprochen. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Bei der Vulkan-Schnittstelle hat sich in den vergangenen Monaten viel getan. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Immer mehr Möglichkeiten stehen unter DirectX-12 bereit. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Deep Learning hilft auch bei der Grafik ... (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • ... und soll Spiele künftig schöner machen. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Bereits jetzt lassen sich Texturen neuronal hochskalieren. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Eine Anwendung erstellt zufallsgenerierte, neue Texturen. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • FCAT Data Analyzer hilft bei der Suche nach "verlorenen" Frames. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Die Analysemögichkeiten sind sehr mächtig. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)
FCAT Data Analyzer hilft bei der Suche nach "verlorenen" Frames. (Foto: Peter Steinlechner/Golem.de)

Entsprechende Fragen hat Hajime Tabata von Square Enix mit "kein Kommentar" und einem Lachen beantwortet; das Video mit den bei Nvidia gezeigten Szenen soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Auf der Suche nach dem verlorenen Frame

Ein größeres Thema war auch Virtual Reality. Hier hat Nvidia ein neues Tool für Entwickler präsentiert, nämlich den FCAT Data Analyzer. Damit soll es möglich werden, bei VR-Anwendungen genau festzustellen, ob die nötige Bildrate von 90 fps eingehalten wird oder ob ab und zu Einzelbilder etwa wegen einer zu hohen Last ausgelassen werden.

Für Anwender mag das merkwürdig klingen, aber Entwickler dürften sich über dieses weitere Analysewerkzeug freuen, weil sie so ihre Spiele mit wesentlich weniger Aufwand optimieren können. Noch müssen sie das selbst tun - neuronale Netze sind dabei leider keine Hilfe.

 Nvidia: "KI wird die Computergrafik revolutionieren"

eye home zur Startseite
Dwalinn 02. Mär 2017

Könnte durchaus interessant sein, aber schon auf Konsole sah das Spiel toll aus. Nochmal...

violator 01. Mär 2017

Ist ja auch logisch, wenn die Details immer kleiner werden. Ein Objekt mit 100.000 statt...

Lofwyr 01. Mär 2017

Dieses "Highlight" ist mir beim Lesen auch gleich durch den Kopf geschossen ... äh...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  2. A.M.P.E.R.E. Deutschland GmbH, Dietzenbach
  3. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  2. Alphabet

    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  3. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  4. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  5. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  6. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  7. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  8. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  9. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  10. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Steuergelder = Quellcode offenlegen

    piratentölpel | 00:31

  2. Re: Erfahrungsgemäß ist bei den Surface Laptops

    dEEkAy | 00:31

  3. Re: DSLRs?

    Flexy | 00:22

  4. Re: Es ist echt verblüfffend.....

    Patman | 00:12

  5. Re: Reichtum ist parasitär

    piratentölpel | 00:05


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel