• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia: Geforce RTX 3080 Ti mit 20 GByte wird verschoben

Es soll im Jahr 2021 zudem auch zwei Varianten einer Geforce RTX 3060 geben: ein Modell mit 6 und eines mit 12 GByte Videospeicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Geforce RTX 3080 Ti kommt wohl frühestens im Februar 2021 heraus.
Die Geforce RTX 3080 Ti kommt wohl frühestens im Februar 2021 heraus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de/Montage: Golem.de)

Der Release der Geforce RTX 3080 Ti scheint sich um einen Monat zu verschieben. Laut Igor von Igor's Lab wird die Grafikkarte nicht wie geplant im Januar, sondern wohl frühestens Mitte Februar erscheinen - nachdem das chinesische Neujahr am 17. Februar 2021 beendet wurde. Er bezieht sich dabei auf eigene interne Quellen von Nvidia und AMD zugleich. Demnach hat Nvidia den Launch von AMDs Radeon-RX-6000-Serie beobachtet und festgestellt: Mehr Videospeicher bedeutet in der Praxis nicht unbedingt eine bessere Leistung. Das zeigten einige Benchmarks und Vergleiche der Radeon RX 6800 XT, die mit 16 GByte Videospeicher der Geforce RTX 3080 mit 10 GByte in diesem Punkt überlegen sein sollte.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

In höheren Auflösungen könnte die Geforce RTX 3080 allerdings an ihre Grenzen gelangen. Deshalb wird die Ti-Version mit 20 GByte GDDR6X-VRAM ausgestattet. Nvidia nutzt zudem den GA102-250-Chip und ein 320 Bit breites Speicherinterface - identisch zur Geforce RTX 3080. Im Gegensatz zur teureren Geforce RTX 3090 mit 24 GByte wird die 3080 Ti kein NVLink-Interface für den Parallelbetrieb mehrerer Grafikkarten unterstützen.

Geforce RTX 3060 mit 6 und 12 GByte?

Die Verschiebung der Karte kann weiterhin an den anhaltenden Lieferengpässen bereits erhältlicher Ampere-Grafikkarten liegen. Es ist für Nvidia sinnvoll, zunächst den enormen Bedarf an den Geforce RTX 3080, 3070 und 3060 Ti zu bedienen. Allerdings sollen 2021 weitere Modelle kommen: Die Geforce RTX 3060 könnte mit der ebenfalls 2021 erwarteten Radeon RX 6700 XT konkurrieren. Die Karte soll zunächst mit 6 GByte Videospeicher erscheinen.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

Laut Igor's Lab ist auch eine 12-GByte-Version in Planung. Das würde die Geforce RTX 3080 mit einem insgesamt schnelleren Chip und mehr Takt in eine sonderbare Position rücken, da sie nur 10 GByte Videospeicher nutzt. Die RTX-3060-Reihe soll zudem einmal mehr das untere Ende der RTX-Familie abgrenzen. Über eine Geforce GTX 3050 Ti ist bisher nichts Weiteres bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  4. 189€ (Bestpreis)

babautz 18. Dez 2020 / Themenstart

Doom Eternal bietet kein Raytracing, und die 3070 ist üblicherweise auch mit Raytracin g...

Müllhalde 17. Dez 2020 / Themenstart

Auf Onlineplattformen ist die Verfügbarkeit auch etwas besser geworden.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /