Nvidia: Geforce RTX 3080 Ti mit 20 GByte wird verschoben

Es soll im Jahr 2021 zudem auch zwei Varianten einer Geforce RTX 3060 geben: ein Modell mit 6 und eines mit 12 GByte Videospeicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Geforce RTX 3080 Ti kommt wohl frühestens im Februar 2021 heraus.
Die Geforce RTX 3080 Ti kommt wohl frühestens im Februar 2021 heraus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de/Montage: Golem.de)

Der Release der Geforce RTX 3080 Ti scheint sich um einen Monat zu verschieben. Laut Igor von Igor's Lab wird die Grafikkarte nicht wie geplant im Januar, sondern wohl frühestens Mitte Februar erscheinen - nachdem das chinesische Neujahr am 17. Februar 2021 beendet wurde. Er bezieht sich dabei auf eigene interne Quellen von Nvidia und AMD zugleich. Demnach hat Nvidia den Launch von AMDs Radeon-RX-6000-Serie beobachtet und festgestellt: Mehr Videospeicher bedeutet in der Praxis nicht unbedingt eine bessere Leistung. Das zeigten einige Benchmarks und Vergleiche der Radeon RX 6800 XT, die mit 16 GByte Videospeicher der Geforce RTX 3080 mit 10 GByte in diesem Punkt überlegen sein sollte.

Stellenmarkt
  1. System Issue Analyst (m/w/d) Fahrerassistenzsysteme
    Valeo Schalter und Sensoren, Braunschweig
  2. Vice President* (f/m/d) Alfabet Product Management, R&D & Product Marketing
    Software AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

In höheren Auflösungen könnte die Geforce RTX 3080 allerdings an ihre Grenzen gelangen. Deshalb wird die Ti-Version mit 20 GByte GDDR6X-VRAM ausgestattet. Nvidia nutzt zudem den GA102-250-Chip und ein 320 Bit breites Speicherinterface - identisch zur Geforce RTX 3080. Im Gegensatz zur teureren Geforce RTX 3090 mit 24 GByte wird die 3080 Ti kein NVLink-Interface für den Parallelbetrieb mehrerer Grafikkarten unterstützen.

Geforce RTX 3060 mit 6 und 12 GByte?

Die Verschiebung der Karte kann weiterhin an den anhaltenden Lieferengpässen bereits erhältlicher Ampere-Grafikkarten liegen. Es ist für Nvidia sinnvoll, zunächst den enormen Bedarf an den Geforce RTX 3080, 3070 und 3060 Ti zu bedienen. Allerdings sollen 2021 weitere Modelle kommen: Die Geforce RTX 3060 könnte mit der ebenfalls 2021 erwarteten Radeon RX 6700 XT konkurrieren. Die Karte soll zunächst mit 6 GByte Videospeicher erscheinen.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

Laut Igor's Lab ist auch eine 12-GByte-Version in Planung. Das würde die Geforce RTX 3080 mit einem insgesamt schnelleren Chip und mehr Takt in eine sonderbare Position rücken, da sie nur 10 GByte Videospeicher nutzt. Die RTX-3060-Reihe soll zudem einmal mehr das untere Ende der RTX-Familie abgrenzen. Über eine Geforce GTX 3050 Ti ist bisher nichts Weiteres bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  3. Minderungsrecht: 1&1 bietet Kunden nur 6 Euro bei schwacher Datenrate
    Minderungsrecht
    1&1 bietet Kunden nur 6 Euro bei schwacher Datenrate

    Das neue TKG-Minderungsrecht der Bundesnetzagentur bei schwacher Datenrate scheint in der Praxis keine Lösung zu sein. 1&1 rechnet das Ergebnis klein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /