Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Alienware M15 R4 tritt gegen die vollwertige Geforce RTX 3070 FE an.
Das Alienware M15 R4 tritt gegen die vollwertige Geforce RTX 3070 FE an. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Der Markt um Grafikkarten ist wohl so chaotisch wie schon lange nicht mehr. Nvidia und AMD produzieren am Limit und die Gaming-Community kommt trotzdem nicht an ihre Grafikkarten heran. Stattdessen steigen die Preise für die Karten immer weiter. Da stellt sich die Frage nach Alternativen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss
Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss

Der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen funktioniert nur, wenn das Stromnetz ausgebaut und digitalisiert wird. Wie die Infrastruktur in Zukunft aussehen muss.
Eine Analyse von Gerd Mischler


    •  /