• IT-Karriere:
  • Services:

Langsam an 16K herantasten

Da sich die Programme unterscheiden, müssen immer wieder mehrere Varianten durchprobiert werden, um sie in hohen Auflösungen zu starten. Hilfreich ist hierbei, die Konfigurationsdateien des Spieles oder die entsprechenden Registry-Einträge vorab zu sichern, sonst funktioniert das Spiel eventuell nicht mehr. Nur wenige Titel räumen beim Deinstallieren ihre Konfiguration auf, sodass in einigen Fällen selbst das Neuinstallieren eine kaputte Konfiguration nicht repariert. Hier muss ich auf das eigene Geschick des Anwenders und auf Foren sowie Suchmaschinen verweisen.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau

Im einfachsten Fall tauchen die erstellten Auflösungen einfach im Launcher oder im Spiel selbst auf und der Nutzer muss hoffen, dass sie funktionieren. Falls die Auflösungen nicht erscheinen, gibt es mehrere Möglichkeiten: Wenn das Spiel die Option eines "Windowed Full Screen" bietet, diese vor dem Start des Spieles im Windows-Desktop auf die gewünschte Auslösung einstellen und das Spiel übernimmt sie. Diese Variante tritt in letzter Zeit häufiger auf, da immer mehr Spiele kein Menü für die Auflösung haben, sondern in der Desktop-Auflösung starten.

Eine weitere Variante ist die Kommandozeile. Für Homeworld 2 sind zum Beispiel folgende erweiterte Desktop-Verknüpfungen für 8K und 16K notwendig:

  • Homeworld2.exe -w 7680 -h 4320 -hardwarecursor -noVideoErrors -truecolour
  • Homeworld2.exe -w 16384 -h 10240 -hardwarecursor -noVideoErrors -truecolour -windowed

Der Final Fantasy XV-Benchmark wurde mit folgenden Parametern gestartet, um ein 8K-Video aufzuzeichnen:

  • ffxv.exe -f --graphicsIni config\GraphicsConfig_BenchmarkHigh.ini --displayresolution 7680 4320 --renderingResolution 7680 4320 --locale=en

Viele auf der Source-Engine basierende Spiele, welche im Spiel selbst nicht alle Auflösungen zeigen, können via Kommandozeile und " -w 7680 -h 4320" zu 8K überredet werden.

Eine weitere Variante ist das Editieren der .ini- oder .cfg-Dateien. Command & Conquer Generals und Zero Hour sowie Oblivion und Fallout 3 gehören in diese Kategorie. Skyrim und Fallout 4 hingegen bieten im Spielmenü genug Auswahl, erlauben aber zusätzlich das Anpassen der .ini-Dateien. Als dritte Methode kann das Spiel im Fenster gestartet und dieses Fenster dann mit dem Simple Windows Runtime Editor, kurz SWRE, in der Größe angepasst werden. Tomb Raider 2013 und Rise Of The Tomb Raider sind bekannte Spiele für diese Methode. Das Fenster ist dann um ein Vierfaches größer als der Desktop. Zum Spielen ist dies nicht geeignet, aber für Screenshots und Videos.

Den Simple Windows Runtime Editor verwenden

Als erstes werden SWRE und das Spiel - dieses im Fenstermodus - normal gestartet. In SWRE wird "Select running Application" gewählt und die Ausführungsdatei gesucht, in meinem Beispiel "ROTTR.exe", und per "Open" geöffnet. Nun gibt es reichlich Optionen, ich beschränke mich hier auf die wichtigen. X: und Y: ist die Position der linken oberen Ecke des Fensters, wobei Width: und Height: die Größe bestimmen. Die eingegebenen Nummern werden sofort im Fenster umgesetzt.

Insbesondere bei Width: und Height: muss darauf geachtet werden, erst eine Ziffer zu entfernen, bevor eine hinzugefügt wird. Sonst wird das Spiel für den Bruchteil einer Sekunde, bei meinem Beispiel, über 23.000 Pixel breit gerendert und stürzt unter Umständen sofort ab. Die Buttons "Left", "H.Center", "Right", "Top", "V.Center" und "Bottom" werden dann nützlich, wenn das Spiel größer als der Desktop eingestellt ist. Andernfalls sind etliche Spielelemente und Menüs nicht mehr erreichbar oder ich sehe nicht, ob die passende Stelle für einen Screenshot gegeben ist.

Einmal gefundene Einstellungen lassen sich speichern. Dafür muss im linken Fenster die richtige Fensterklasse gewählt werden, meist die oberste in der Liste. Erst dann wird "Save Profile" aktiv. So habe ich schon 2013 von Tomb Raider 2013 hochauflösende 15K-Screenshots erstellt. Mit meiner heutigen Grafikkarte funktionieren auch 16.384 x 10.240 Pixel, also echtes 16K, und mehr.

Für Rise Of The Tomb Raider bin ich 2016 nicht über Testscreenshots hinausgekommen. Zeitmangel und zu hohe Absturzfreudigkeit bei 16K waren die Gründe. Wenn das Limit der Grafikkarte überschritten wird, gibt es witzige Artefakte wie fehlende Haare.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Methode #2: Custom DSR Tool verwendenErfahrungen und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Star Wars Battlefront 2 (2017) für 10,49€, BioShock - The...
  2. (u. a. Heldenfilme in 4K: Venom, Spider-Man: Far From Home, Jumanji: The Next Level, Bloodshot...
  3. 59€ (Bestpreis)
  4. 1.099€ (Bestpreis)

multivac 02. Jul 2019

warum schreiben sie hier so einen Quatsch unsigned int 4bytes 0 to 4294967295 signed int...

Urbautz 02. Jul 2019

Ich finde diesen 144Hz wahn völlig übertrieben. Ich hab lieber 60Hz, dafür gute...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /