Nvidia: DLSS bekommt Schärferegler und Linux-Support

Bisher war DLSS noch Windows-exklusiv, das ändert sich mit dem SDK-Update. Der Schärferegler wurde schon lange gewünscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild für DLSS
Symbolbild für DLSS (Bild: Nvidia)

Nvidia hat das für DLSS (Deep Learning Super Sampling) gedachte Software Development Kit für Spielestudios aktualisiert: Das DLSS SKD 2.2.1 erweitert das AI-Upscaling um eine native Linux-x86-Unterstützung und einen Automatikmodus; mit einem Schärferegler lässt sich darüber hinaus die Bildqualität von DLSS beeinflussen.

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München
Detailsuche

Der Automatikmodus macht im Prinzip das, was Microsoft schon für DLSS in Minecraft RTX umgesetzt hat: Je nach Output-Auslösung wird intern automatisch ein bestimmte DLSS-Stufe ausgewählt. Laut Nvidia kommt bei 1440p oder niedriger der Quality-Mode zum Einsatz, bei 4K die Performance-Einstellung und bei 8K der Ultra-Performance-Ableger.

Weil DLSS die im Spiel vorhandenen Kantenglättungs- und Upscaling-Modi überschreibt, war es bisher einzig per Treiber möglich, nachträglich noch die Bildschärfe zu justieren. Per DLSS SKD 2.2.1 können die Studios nun ohne großen Aufwand einen Regler einbauen, der eine Nachschärfung oder Weichzeichnung nach eigenen Wünschen direkt im Grafikmenü des jeweiligen Spiels gestattet.

Linux-Support und weniger Smearing

Bisher war Deep Learning Super Sampling unter Linux nur für Titel verfügbar, die als Vulkan-basierte Spiele per Steam Play (Proton) ausgeführt wurden - beispielsweise Doom Eternal und No Man's Sky. Mit dem SKD-Update soll DLSS auch nativ umsetzbar sein, sofern Studios einen entsprechenden Patch veröffentlichen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nvidia hat in den vergangenen Monaten mit mehreren Partnern zusammengearbeitet, um DLSS in deren Spiele zu integrieren. Dazu gehören unter anderem Doom Eternal vom Start weg, wohingegen No Man's Sky, Rainbow Six Siege und Red Dead Redemption 2 das AI-Upscaling erst kürzlich per Patch erhalten haben.

DLSS 2.2 zeigt deutlich weniger Schmiereffekte bei feinen Details wie Ästen, was bei vorherigen Versionen noch störte. Der Fortschritt ist zu begrüßen - vor allem auch weil AMD mittlerweile FidelityFX Super Resolution fertiggestellt hat. Das Verfahren arbeitet ohne temporale Komponente, der Edge-Reconstruction-Algorithmus funktioniert dafür sehr gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /