Nvidia: DLSS bekommt Schärferegler und Linux-Support

Bisher war DLSS noch Windows-exklusiv, das ändert sich mit dem SDK-Update. Der Schärferegler wurde schon lange gewünscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild für DLSS
Symbolbild für DLSS (Bild: Nvidia)

Nvidia hat das für DLSS (Deep Learning Super Sampling) gedachte Software Development Kit für Spielestudios aktualisiert: Das DLSS SKD 2.2.1 erweitert das AI-Upscaling um eine native Linux-x86-Unterstützung und einen Automatikmodus; mit einem Schärferegler lässt sich darüber hinaus die Bildqualität von DLSS beeinflussen.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d)
    Instron GmbH, Darmstadt
  2. Systemadministratorin / Systemadministrator
    Kreis Segeberg, Hamburg
Detailsuche

Der Automatikmodus macht im Prinzip das, was Microsoft schon für DLSS in Minecraft RTX umgesetzt hat: Je nach Output-Auslösung wird intern automatisch ein bestimmte DLSS-Stufe ausgewählt. Laut Nvidia kommt bei 1440p oder niedriger der Quality-Mode zum Einsatz, bei 4K die Performance-Einstellung und bei 8K der Ultra-Performance-Ableger.

Weil DLSS die im Spiel vorhandenen Kantenglättungs- und Upscaling-Modi überschreibt, war es bisher einzig per Treiber möglich, nachträglich noch die Bildschärfe zu justieren. Per DLSS SKD 2.2.1 können die Studios nun ohne großen Aufwand einen Regler einbauen, der eine Nachschärfung oder Weichzeichnung nach eigenen Wünschen direkt im Grafikmenü des jeweiligen Spiels gestattet.

Linux-Support und weniger Smearing

Bisher war Deep Learning Super Sampling unter Linux nur für Titel verfügbar, die als Vulkan-basierte Spiele per Steam Play (Proton) ausgeführt wurden - beispielsweise Doom Eternal und No Man's Sky. Mit dem SKD-Update soll DLSS auch nativ umsetzbar sein, sofern Studios einen entsprechenden Patch veröffentlichen.

Golem Akademie
  1. Docker & Containers - From Zero to Hero
    5.-7. Oktober 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
  3. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Nvidia hat in den vergangenen Monaten mit mehreren Partnern zusammengearbeitet, um DLSS in deren Spiele zu integrieren. Dazu gehören unter anderem Doom Eternal vom Start weg, wohingegen No Man's Sky, Rainbow Six Siege und Red Dead Redemption 2 das AI-Upscaling erst kürzlich per Patch erhalten haben.

DLSS 2.2 zeigt deutlich weniger Schmiereffekte bei feinen Details wie Ästen, was bei vorherigen Versionen noch störte. Der Fortschritt ist zu begrüßen - vor allem auch weil AMD mittlerweile FidelityFX Super Resolution fertiggestellt hat. Das Verfahren arbeitet ohne temporale Komponente, der Edge-Reconstruction-Algorithmus funktioniert dafür sehr gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /