Abo
  • Services:
Anzeige
Der GM107-Chip soll aus fünf Clustern zu je 128 ALUs bestehen.
Der GM107-Chip soll aus fünf Clustern zu je 128 ALUs bestehen. (Bild: Chinadiy)

Nvidia: Desktop-Segment stark, neue Maxwell-Architekur effizienter

Der GM107-Chip soll aus fünf Clustern zu je 128 ALUs bestehen.
Der GM107-Chip soll aus fünf Clustern zu je 128 ALUs bestehen. (Bild: Chinadiy)

Nvidia hat das vierte Quartal 2013 mit starken Zahlen abgeschlossen, vor allem die Desktop-Grafikkarten trugen zu diesem Resultat viel bei. Die demnächst in den Handel kommenden Maxwell-Modelle sollen den Umsatz zudem 2014 ankurbeln.

Das Geschäft mit den Desktop- sowie Server-Grafikkarten war und ist bei Nvidia zumeist ein Garant für gute Umsätze: Trotz sinkender Verkäufe im Notebook-Bereich konnte Nvidia im vierten Quartal 2013 gegenüber dem Quartal zuvor den Umsatz von 877 auf 947 Millionen US-Dollar steigern, Hintergrund ist die 50-prozentige Steigerung der Verkaufszahlen der Geforce-Sparte. Den Umsatz im Grafikkartenbereich hat Nvidia im Geschäftsjahr 2014 von 3,3 Milliarden auf 3,5 Milliarden US-Dollar gesteigert.

Anzeige
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Blockdiagramm des GM107 (Bild: Videocardz)
Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)

Der Gesamtumsatz sank von 4,3 Milliarden im Geschäftsjahr 2013 auf 4,1 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2014. Der Gesamtgewinn betrug 440 statt 563 Millionen US-Dollar, im vierten Quartal 2013 waren es 147 Millionen statt 119 Millionen US-Dollar im Quartal zuvor. Die schwache Tegra-Sparte schnitt im Geschäftsjahr 2014 mit 398 statt 764 Millionen US-Dollar sehr schlecht ab.

Der Tegra 4 wurde vom Markt kaum akzeptiert, das Nvidia Shield verkauft sich schlecht. Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang sprach zwar von "Tonnen von Tegra 4", die nach China geliefert wurden, im vierten Quartal 2013 stieg der Umsatz aber nur von 111 auf 131 Millionen US-Dollar. Daher hofft Nvidia auf den Erfolg von Tegra K1.

Noch im Februar sollen die Geforce GTX 750 und die Geforce GTX 750 Ti auf Basis der Maxwell-Architektur erscheinen, neuen Informationen zufolge hat Nvidia die Technik im Vergleich zu Kepler stark überarbeitet: Pro Shadercluster sind nicht 192, sondern nur 129 ALUs verbaut und der L2-Cache fasst 2.048 statt nur 256 KByte. Die Leistung pro Takt und Einheit steigt also.

  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Referenzdesign der Geforce GTX 750 (Bild: China DIY)
  • Angebliches Blockdiagramm des GM107 (Bild: Videocardz)
Angebliches Blockdiagramm des GM107 (Bild: Videocardz)

Der GM107-Chip der Geforce GTX 750 Ti soll aus fünf Blöcken und somit 640 ALUs bestehen, in der Geforce GTX 750 soll er auf 512 Shadereinheiten beschnitten sein. Frühere Informationen gingen vom Kepler-Aufbau aus und sprachen von 960 sowie 768 ALUs. Das 128-Bit-Speicherinterface soll beibehalten werden, zudem ist weiterhin von der 28-Nanometer-Fertigung die Rede.


eye home zur Startseite
Dresdenboy 13. Feb 2014

Richtig. Aber erreicht man da für 400¤ ähnliche Ergebnisse u. Handling? Die per 1,8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: VW will halt noch nicht so richtig

    Hegakalle | 11:01

  2. Ich spiele 1404 seit 4 Jahren und hatte weder 1...

    perahoky | 10:57

  3. Immer der Staat dran Schuld?

    SchreibenderLeser | 10:57

  4. Falsch gepostet, bitte löschen

    perahoky | 10:56

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Hegakalle | 10:52


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel