Abo
  • Services:
Anzeige
Nvidias neues Hauptquartier
Nvidias neues Hauptquartier (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Nvidia: Das Polygon-Headquarter ist bald fertig

Nvidias neues Hauptquartier
Nvidias neues Hauptquartier (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Noch im Winter 2017 soll es bezugsbereit sein: Im kalifornischen San Jose entsteht mithilfe von VR das neue Hauptquartier von Nvidia. Innen wie außen besteht es aus Dreiecken und soll Platz für gut zweitausend Mitarbeiter bieten.
Ein Bericht von Marc Sauter

Dreiecke, die simpelste Version eines Polygons, wohin wir blicken: Nvidia hat sich beim Bau seines neuen Headquarters an der geometrischen Figur orientiert, die wie keine andere mit Computergrafik verbunden ist. Neben dem Grundriss gilt das vor allem für die Innenausstattung, für die Hunderte von Fenstern im Dach, die durch bewusst gewählte Einfallwinkel für eine besondere Lichtsituation sorgen, sowie für die großflächigen Abschirmungen des Atriums oder die Säulen, die mit Polygon-Kacheln verkleidet sind.

Anzeige
  • Nvidias neues Hauptquartier (Bild: Google)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier mit Iray gerendert (Screenshot: Nvidia)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Nvidias neues Hauptquartier (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Für das neue Hauptquartier, welches sich gegenüber dem bisherigen Hauptquartier im kalifornischen San Jose im Bau befindet, hat Nvidia knapp 10 Hektar Land erworben. Das Gebäude selbst weist eine Fläche von rund 46.500 m² verteilt auf zwei ineinander übergehende Stockwerke auf. Darunter befinden sich die Parkgelegenheiten für rund 1.500 Autos. Die meisten Mitarbeiter erreichen ihre Arbeitsplätze daher über das Zentrum des Gebäudes. Ausgelegt ist es für 2.200 bis 2.300 der etwa 5.000 Angestellten im Silicon Valley.

Auf dem Dach befinden sich keine Sonnenkollektoren zur Energiegewinnung. Stattdessen hat Nvidia 245 Fenster integriert. Je nach deren Winkel und der Tönung des Glases unterscheidet sich die Art des Lichts, die ins das Gebäude fällt: Das Atrium soll eher hell und warm erstrahlen, da es das Zentrum bildet. Hier werden die Meetings abgehalten oder die Pause verbracht. In den äußeren Bereichen ist die Lichtstimmung gedämpfter - ebenso wie die Lautstärke. Dort befinden sich die ruhigen Büros und die Labs.

Iray hilft seit 2016

Der 270 Millionen US-Dollar teure Bau wird zusammen mit dem Architekturbüro Gensler durchgeführt, seit vergangenem Jahr zudem mit Hilfe von Virtual Reality. Hierzu wird der Innenbereich mit Iray gerendert, so dass das Gebäude virtuell betreten werden kann - wenngleich auch nur von einem festen Blickpunkt aus. An einigen Stellen seien dadurch Passagen als wenig praktikabel erkannt und überarbeitet worden - etwa die Länge der Treppe zur Rezeption. Nvidia zufolge habe sich VR positiv auf den Zeitplan ausgewirkt.

Im November 2017 soll das neue Hauptquartier bezugsfertig sein. Die Planungsphase betrug zehn Jahre, die Bauzeit zwei Jahre. Wenn alles klappt, möchte Nvidia zudem weitestgehend ohne Badges auskommen. Mitarbeiter sollen das Gebäude durch eine Gesichtserkennung betreten können.


eye home zur Startseite
ronlol 10. Mai 2017

Habe selbst aus dem persönlichen Umfeld bereits Erfahrungen damit Architekturentwürfe in...

RedRanger 09. Mai 2017

Mit den ganzen Dreiecken kann man es auch direkt als Kulisse für einen "Deus Ex"-Film nehmen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutz AG, Köln-Porz
  2. DENX Software Engineering GmbH, Gröbenzell bei München oder Happurg bei Nürnberg
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    thinksimple | 21:50

  2. Mainboard und CPU verlöten

    MAGA | 21:49

  3. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    Ispep | 21:46

  4. Grässlich!

    Darr | 21:28

  5. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 21:24


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel