• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia Ampere: Spezifikationen von RTX 3090/3080 durchgesickert

Die Ampere-Grafikkarten haben eine hohe Leistungsaufnahme und sehr viel mehr Bandbreite als ihre Turing-Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Rendering der Packung einer Geforce RTX 3090 FE
Rendering der Packung einer Geforce RTX 3090 FE (Bild: Videocardz)

Wenige Tage vor der offiziellen Vorstellung der Geforce RTX 3000 (Ampere) scheinen die technischen Daten festzustehen: Wie Videocardz berichtet, wurden diese unter anderem beim Grafikkartenhersteller Gainward bestätigt. Auffällig sind thermische Verlustleistung und Speichertransferrate verglichen zu der Geforce RTX 2000 (Turing). Die Menge an Shader-Einheiten sowie deren Takt steigt hingegen deutlich weniger an.

Stellenmarkt
  1. SENSIS GmbH, Viersen bei Mönchengladbach
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Die Geforce RTX 3090 als vorläufiges Topmodell soll auf dem GA102-Chip basieren. Sie nutzt 5.248 ALUs und damit mehr als die aktuelle Titan RTX. Das Interface fällt mit 384 Bit gleich breit aus, auch 24 GByte Videospeicher entsprechen der bisherigen Topkarte. Die GDDR6X-Speicherfrequenz liegt bei satten 19,5 GBit/s und die so erzielte Bandbreite immerhin 26 Prozent darüber. Verglichen mit der Geforce RTX 2080 Ti erhöht sich die Transferrate um 52 Prozent und die ALU-Menge um 21 Prozent, die Board-Power ist mit 350 Watt enorm.

Bei der Geforce RTX 3080 kommt ebenfalls der GA102 zum Einsatz, mit 4.352 ALUs entspricht die Konfiguration jener der Geforce RTX 2080 Ti. Das Interface fällt mit 320 Bit statt 352 Bit weniger breit aus, die Geschwindigkeit mit 19 GBit/s allerdings deutlich höher. Die Geforce RTX 3080 hat somit 23 Prozent mehr Bandbreite als die Geforce RTX 2080 Ti, verglichen zur Geforce RTX 2080 sind es 70 Prozent Zuwachs bei 48 Prozent mehr ALUs. Mit 320 Watt benötigt die Geforce RTX 3080 ebenfalls sehr viel Energie.

Geforce RTX 3090Geforce RTX 3080Geforce RTX 3070
ChipGA102 (teilaktiviert)GA102-200-KD-A1GA104 (teilaktiviert)
FP32-ALUs 10.4968.7045.888
Textur-Einheiten328272184
RT-Cores v2826846
Tensor-Cores v3328272184
Basis/Boost-Takt1.400/1.700 MHz1.440/1.710 MHz1.500/1.730 MHz
Videospeicher24 GByte GDDR6X10 GByte GDDR6X8 GByte GDDR6
Geschwindigkeit19,5 GBit/s19 GBit/s14 GBit/s
Interface384 Bit 320 Bit256 Bit
Bandbreite936 GByte/s760 GByte/s448 GByte/s
ROPs1129696
Board-Power350 Watt320 Watt220 W
Stromanschluss1x Mini-12P1x Mini-12P1x Mini-12P
NV-Linkjaneinnein
Launch-Preis1.500 Euro (1.500 US-Dollar)700 Euro (700 US-Dollar)500 Euro (500 US-Dollar)
Spezifikationen der Geforce RTX 3000 (Ampere) als Founder's Edition

Es ist anzunehmen, dass die Ampere-Architektur pro Takt schneller rechnet als die Turing-Technik. Hinzu kommt eine unbekannte Anzahl an RT-Cores der zweiten Generation und an Tensor-Cores der dritten Generation. Die Leistung für Raytracing und DLSS dürfte daher signifikant höher ausfallen als bisher. War bisher die Rede von Samsungs 8LPP-Verfahren für wenigstens den GA102-Chip, führt Gainward als Fertigungstechnik jedoch 7 nm an - der Auftragsproduzent könnte also auch TSMC sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TVs und IT-Zubehör)
  2. 116,01€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 142,10€)
  3. 56,05€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis ab 70€)
  4. ab 419€ neuer Tiefpreis bei Geizhals

sue181 08. Sep 2020 / Themenstart

ich würde meinen dass 10GB Vram in etwa dem entsprechen was bei pascal und turing 12 bzw...

Vanger 31. Aug 2020 / Themenstart

Du sagst es. GPU CPU. Der Grund weshalb TDP und Power-Limits bei CPUs auseinander...

ternot 30. Aug 2020 / Themenstart

Frequenz mit 19 GBit/s Throughput mit Frequenz übersetzt oder was ist da schief gelaufen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
Das Duell der Purismus-Pedelecs

Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
Ein Praxistest von Martin Wolf

  1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
  2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
  3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /