• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia Ampere: Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte

Nvidia wartet auf AMD, denn der Konter zu Navi 21 liegt schon bereit - und diese Grafikkarte scheint schnell zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadmap samt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
Roadmap samt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte (Bild: Videocardz)

Die Geforce RTX 3080 (Test) ist gerade erst veröffentlicht und kaum verfügbar, da steht bereits die Wachablösung bereit: Nvidia plant eine Version mit 20 GByte statt 10 GByte, was eine Roadmap des Partners Galax belegt. Viel mehr Leistung dürfte das Modell nicht haben, der Fokus liegt dank Microns GDDR6X auf dem verdoppelten Videospeicher.

Stellenmarkt
  1. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland
  2. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Berlin

Auch wenn Nvidia angibt, dass 10 GByte eine ausreichende Menge sind und unsere Tests das auch in 4K-Auflösung bisher bestätigen, so ist mehr Videospeicher gerade mit Blick auf kommende Spiele oder Textur-Mods gerne gesehen. Die Geforce RTX 3080 mit 20 GByte ist allerdings keine ganz freiwillige Entscheidung von Nvidia, sondern wird als Reaktion auf die Konkurrenz gedeutet.

Im Oktober 2020 wird AMD die Radeon RX 6000 ankündigen, welche bisherigen Berichten zufolge auf drei nach Fischen benannten Chips basieren: Navi 21 (Sienna Cichlid) sowie Navi 22 (Navy Flounder) und Navi 23 (Dimgrey Cavefish). Aus Treibereinträgen geht hervor, dass Navi 21 offenbar mit 80 Compute Units antreten wird - dem Doppelten der 40 CUs des Navi 10 der Radeon RX 5700 XT (Test).

Wie das Referenzdesign der Navi-21-Karte aussieht, hat AMD bereits gezeigt. Dank verbessertem 7-nm-Verfahren und RDNA2-Architektur könnte das Spitzenmodell leistungsstark werden, zudem soll es 16 GByte Videospeicher aufweisen. Das würde erklären, warum Nvidia eine Geforce RTX 3080 mit 20 GByte plant.

Die Roadmap von Galax zeigt überdies noch die PG142 SKU 0, welche wohl als Geforce RTX 3070 Super/Ti antreten könnte, und die Geforce RTX 3060. Die Geforce RTX 3070 Super/Ti soll einen Vollausbau des GA104-Chips nutzen und mit 16 GByte ausgestattet sein, die Karte wäre damit das passende Modell, um Big Navi preislich unter Druck zu setzen.

Die Geforce RTX 3060 wiederum soll in etwa die Geschwindigkeit einer Geforce RTX 2080 erreichen und wäre damit auch flotter als eine Geforce GTX 1080 Ti und mit einer Radeon RX 5700 XT vergleichbar. Dieser Pixelbeschleuniger könnte damit gegen Navi 22 gestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  2. 4,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

yumiko 25. Sep 2020

Hatte ich auch schon von Leuten gehört. "Problem" ist wohl auch, dass ASPM von den...

yumiko 25. Sep 2020

Schon irgendwie. Aber die 3090 ist ja auch nicht der Komplettausbau, der kommt...

Ach 24. Sep 2020

Es ist schon der Weg, wenn man den, statt wie von dir vorgeschlagen horizontal, vertikal...

megaseppl 24. Sep 2020

Warum? Bei mir läuft seit einigen Wochen ein Asrock A300 mit Ryzen 4650G (Pro-Version...

ms (Golem.de) 24. Sep 2020

Alles voll, je 2GB an 32 Bit.


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /