Nvidia Ada: Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln

Über ein Drittel mehr Takt als eine Geforce RTX 3090 Ti: Bei der Ada-Generation soll Nvidia viele Shader bei mehr als 2,5 GHz nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrere aktuelle Geforce RTX 3000 als Founder's Edition
Mehrere aktuelle Geforce RTX 3000 als Founder's Edition (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Im Herbst 2022 sollen die Geforce RTX 4000 erscheinen, intern als Ada bezeichnet. Mittlerweile sollen die Spezifikationen der ersten drei Modelle feststehen, welche auf eine weitaus höhere Performance als bei den aktuellen Geforce RTX 3000 alias Ampere hinweisen. Die Geforce RTX 4090 etwa soll die doppelte theoretische Rechenleistung der Geforce RTX 3090 Ti (Test) bei gleichem Energiebedarf erreichen.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Pforzheim
  2. IT Engineer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
Detailsuche

Der Name Ada bezieht sich auf Ada Lovelace (1815-1852), eine britische Mathematikerin. Die auf der neuen Architektur basierenden Chips werden Nvidia-typisch absteigend nummeriert, der AD102 weist also mehr Einheiten auf als der AD103 oder der AD104. Für die Geforce RTX 4090 sind 16.384 Shader bei 2.235/2.520 MHz im Gespräch, dazu ein 384 Bit breites Interface mit 21 GBit/s flottem GDDR6X-Videospeicher.

Die Geforce RTX 3090 Ti hat 10.752 ALUs bei 1.560/1.860 MHz, was nur 40 Teraflops statt 82 Teraflops entspricht. Nun lässt sich die theoretische Rechenleistung nicht eins zu eins auf die praktische Gaming-Performance umlegen, schon gar nicht, wenn unterschiedliche Architekturen verglichen werden. Die doppelten FP32-Flops aber sind ein starker Hinweis darauf, dass die Geforce RTX 4090 in Spielen ein signifikantes Plus zur Geforce RTX 3090 Ti abliefern dürfte - bei erneut 450 Watt allerdings.

Deutlich mehr Strom erforderlich

Als zweites Modell soll die Geforce RTX 4080 mit 420 Watt erscheinen, hier sollen 10.240 Shader mit unbekannten Takt sowie ein 256 Bit breites Interface für 16 GByte an 21-GBit/s-GDDR6X-Videospeicher vorhanden sein. Für die Geforce RTX 4070 wiederum kursieren 7.168 ALUs mit 160 Bit, daran hängen 10 GByte GDDR6-Videospeicher mit 18 GBit/s und die Board-Power soll sich auf 300 Watt belaufen.

RTX 4090*RTX 4080*RTX 4070*
ChipAD102AD103AD104
FP32-ALUs 16.384 (128 SMs)10.240 (80 SMs)7.168 (56 SMs)
TMUs(?)(?)(?)
RT-Cores(?)(?)(?)
Tensor-Cores(?)(?)(?)
Basis/Boost2.235/2.520 MHz(?)(?)
Speicher24 GByte GDDR6X16 GByte GDDR6X10 GByte GDDR6X
Speed21 GBit/s18 GBit/s18 GBit/s
Interface384 Bit 256 Bit 160 Bit
Bandbreite1008 GByte/s576 GByte/s360 GByte/s
ROPs(?)(?)(?)
Board-Power450 Watt420 Watt300 Watt
Strombuchse12VHPWR12VHPWR12VHPWR
PCIeGen5 x16Gen5 x16Gen5 x16
NV-Link(?)(?)(?)
Launch-Preis(?)(?)(?)
Spezifikationen der Geforce RTX 4000 (Ada) *nicht bestätigt!
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nvidia nutzt den 12VHPWR-Anschluss - kurz für 12 Volt High Power - für die Grafikkarten. Dieser ist Teil der ATX-3.0-Netzteil-Spezfikation und kann bis zu 650 Watt liefern, denn die neuen Modelle verschieben in ihren jeweiligen Klassen die Leistungsaufnahme stark nach oben: Die Geforce RTX 3090 kam noch mit 350 Watt aus, die Geforce RTX 3080 mit 320 Watt und die Geforce RTX 3070 mit 220 Watt.

Die Geforce RTX 4090 soll im September oder Oktober 2022 erscheinen, die Geforce RTX 4080 und die Geforce RTX 4070 sollen im November oder Dezember folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clown 06. Jul 2022 / Themenstart

Also bitte... Nur weil 5 Leute diese absurden Ideen (Kernbohrung für GPU-Lüfterlöcher...

Dwalinn 06. Jul 2022 / Themenstart

Das eine Subventionierte Konsole günstiger als ein PC ist ist aber auch nichts neues...

yumiko 06. Jul 2022 / Themenstart

Naja, 10 oder 12GB macht jetzt schon einen merklichen Unterschied, sogar mit DLSS...

Dwalinn 05. Jul 2022 / Themenstart

Die Aussage war ja das das der Unterschied zwischen einer 1070 und 3070 nicht groß war...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Teslas auf Behörden- und Firmengelände
Wächtermodus steht unter Beobachtung

Die Berliner Polizei wollte Teslas den Zugang zu ihren Liegenschaften verwehren. Wie machen es andere Behörden oder auch Unternehmen? Wir haben nachgefragt.
Eine Recherche von Werner Pluta

Teslas auf Behörden- und Firmengelände: Wächtermodus steht unter Beobachtung
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Garmin Enduro 2 im Hands-on: Mehr Licht, mehr Rückseite und mehr Akku
    Garmin Enduro 2 im Hands-on
    Mehr Licht, mehr Rückseite und mehr Akku

    Die Enduro 2 von Garmin ist eine Art Fenix 7X Plus mit noch mehr Akkulaufzeit. Golem.de hat die Sportuhr ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /