Abo
  • Services:

Nutzfahrzeuge: Renault will mit Elektro-Lkw auch nachts in Städten fahren

Schon 2019 will auch Renault einen LKW mit Elektroantrieb in Serie fertigen. Das Unternehmen forscht seit etwa zehn Jahren an der Technik, die besonders leise sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Renault will Elektro-Lkw bauen.
Auch Renault will Elektro-Lkw bauen. (Bild: Renault)

Renaults elektrischer Lkw ist für den Stadt- und Verteilerverkehr gedacht. Die ersten Fahrzeuge sollen 2019 das Band verlassen und an die Kunden ausgeliefert werden. Wie Volvo hebt auch der französische Hersteller hervor, dass es durch den geräuscharmen Betrieb möglich wäre, Städte auch über Nacht zu beliefern, ohne die Anwohner zu stören. Das kommt nicht von ungefähr. Renault Trucks gehört seit 2001 zur Volvo Gruppe.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck

Renault arbeitet seit 2009 an der Forschung und Entwicklung von Elektro-Lkw und hat nach eigenen Angaben bisher Versuchsfahrzeuge im Bereich von 12 bis 16 Tonnen im realen Betrieb zusammen mit Kunden erprobt. In Frankreich ist der Maxity Elektro seit 2010 auf dem Markt, der allerdings mit 4,5 Tonnen kein ausgewachsener Lkw ist. Renault betont, dass sein Vertriebsnetz dadurch auf den Verkauf, die Wartung und Reparatur von Elektrofahrzeugen vorbereitet werden konnte. Zur Ladetechnik, der Reichweite und den Kosten gab Renault noch keine Informationen heraus.

Andere Unternehmen sind da auskunftsfreudiger. Tesla hat, wie andere Hersteller auch, ebenfalls einen Elektro-Lkw angekündigt. Der Tesla-Truck ist allerdings eine Zugmaschine, die ohne Anhängelast von 0 auf 100 km/h in fünf Sekunden beschleunigen soll. Mit Zuglast soll die Beschleunigung auf 100 Stundenkilometer immer noch in 20 Sekunden machbar sein, was verglichen mit herkömmlichen Lkw merklich schneller ist.

Der Tesla-Lkw soll an sogenannten Megachargern für Überlandfahrten wieder aufgeladen werden - ähnlich wie bei den Superchargern für die Tesla-Pkw. Tesla will ein weltweites Ladenetz aufbauen, auch Ladegeräte für Speditionshöfe soll es geben. Der Truck soll Tesla zufolge dank der Megacharger innerhalb von 30 Minuten eine Reichweite von 630 km erreichen. Die Produktion soll ebenfalls 2019 beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dcs69S 03. Feb 2018

Grundsätzlich würde ich bei rollendem Verkehr zustimmen, allerdings spielen die...

emdotjay 03. Feb 2018

So schreiben wahrlich nur Träumer... Mit der heutigen Physik nicht Technologie sondern...

ChevalAlazan 03. Feb 2018

Vielleicht sollte auch @Golem sich mal überlegen, die Anforderungen an Artikel neu zu...

DeathMD 03. Feb 2018

Hab auch mal gegoogelt und dann von diversen Problemen gelesen, trotzdem danke für die...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /