Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook-App
Facebook-App (Bild: Google Play/Screenshoot: Golem.de)

Nutzerprotest: Facebook bekommt 50.000 schlechte Messenger-Bewertungen

Facebook-App
Facebook-App (Bild: Google Play/Screenshoot: Golem.de)

Die Protestwelle gegen die Zwangsumstellung auf Facebook Messenger hat zu 50.000 schlechten Bewertungen in App Stores geführt. Damit waren 95 Prozent der Bewertungen seit Anfang August negativ.

Anzeige

Seit Beginn des Monats hat Facebook wegen der Zwangsumstellung auf die Messenger-App in den App Stores fast 50.000 schlechte Bewertungen bekommen. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf Angaben von App Annie, einem App-Marktforschungsunternehmen. Die Nutzer bewerteten aus Protest gegen die Zwangsumstellung die Facebook-Messenger-App mit nur einem Stern.

Fast 95 Prozent der aktuell abgegebenen Bewertungen seien damit negativ ausgefallen. Messenger ist aber weiter ganz oben in der Hitliste der Apps bei Google Play und hat 4 von 5 möglichen Sternen.

Im April 2014 hatte der Betreiber des sozialen Netzwerks angekündigt, die Chat-Funktion in den Android- und iOS-Apps zu deaktivieren. Wer mit seinen Facebook-Freunden mobil chatten will, muss den Messenger herunterladen, ansonsten sind Chat-Nachrichten nur sichtbar, können aber nicht mehr beantwortet werden. Facebook argumentiert, die eigenständige App, die seit 2011 existiert, sei schneller und vielseitiger als die integrierte Chat-Funktion der Facebook-Anwendung. Ein Unternehmenssprecher sagte der Financial Times, Facebooks Ziel sei es, "die Entwicklungsbemühungen auf die Herstellung von Messenger zu konzentrieren", um Verwirrung durch zwei Apps für mobiles Messaging zu vermeiden. "Messenger wird jeden Monat von mehr als 200 Millionen Menschen verwendet", der Betreiber arbeite daran, die App weiter zu verbessern.

In den USA verbrachten mobile Internetnutzer eine von fünf Online-Minuten bei Facebook, wie das Unternehmen in einer Telefonkonferenz nach Bekanntgabe der vergangenen Quartalsergebnisse erklärte.


eye home zur Startseite
twil 18. Aug 2014

Anstatt kollektiv zu einem anderen Anbieter zu wechseln lieber kritisieren, und 50000...

Traumhaeftling 18. Aug 2014

Es geht darum, dass dadurch unnötige Bewertungen ohne Begründungen gibt, die den Leuten...

Zeitvertreib 18. Aug 2014

Nee :) Wenn du parallel die Ticker-Ansicht öffnest ist zumindest diese These schnell...

katzenpisse 18. Aug 2014

SMS ging bei mir noch mit jedem :)

katzenpisse 18. Aug 2014

Aber nicht mit Android 4.4.4



Anzeige

Stellenmarkt
  1. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  2. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  3. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Hat jemand so ein Teil schon mal in Aktion gesehen?

    Dietbert | 22:44

  2. Re: Cloud?

    dante865 | 22:41

  3. Re: "Dieses Tablet kann lange"

    Evron | 22:41

  4. Re: Achso

    Evron | 22:33

  5. Re: Eintritt

    Topf | 22:32


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel