Nuraloop: Verfügbarkeit und Fazit

Die Nuraloop kosten auf der Webseite des Herstellers 230 Euro. Im Lieferumfang inbegriffen sind das Ladekabel, das Klinkensteckerkabel, mehrere Silikonaufsätze, die kleinen Schutzgitter sowie eine kleine Tasche.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Geoinformatiker / Vermessungsingenieur als Teamleiter (m/w/d) Stromnetze Projekt- & Qualitätssicherung
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Leitung IT (m/w/d)
    Hass + Hatje GmbH, Rellinen
Detailsuche

Die Nuraloop sind dank des automatischen Hörtests und den darauf basierenden Audioanpassungen sehr gut klingende Bluetooth-Kopfhörer. Die Frequenzen sind sauber voneinander getrennt und überlagern einander nicht. Der Bassbereich kann in der Nura-App noch verstärkt werden, so dass die Hörstöpsel ziemlichen Wumms entwickeln können.

Aber auch bei voll aufgedrehtem Bass können wir die Höhen und Mitten noch wahrnehmen. Aus unserer Sicht reicht eine Einstellung bei circa 60 Prozent, aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Die Nuraloop sitzen aufgrund ihrer anatomischen Form und der Haltebügel bequem und sicher im Ohr, auch bei starken Bewegungen fallen sie nicht herunter. Das Kabel im Nacken nehmen wir nach kurzer Zeit nicht mehr wahr. Die Bedienung über die seitlichen Touchflächen funktioniert gut.

  • Die Nuraloop sind Nuras Bluetooth-Kopfhörer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kopfhörer sind über ein Kabel miteinander verbunden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In beiden Stöpseln ist jeweils ein Touchfeld verbaut, mit dem sich verschiedene Funktionen bedienen lassen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Nuraloop sitzen dank ergonomischer Passform und Bügeln sehr angenehm in den Ohren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Nuraloop kommen wie der Nuraphone mit einem automatisierten otoakustischen Hörtest. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In der Mitte des Verbindungskabels sitzt der Anschluss für das Ladekabel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Ladekabel wird magnetisch befestigt, falsch herum anbringen können Nutzer es nicht.
Die Nuraloop sind Nuras Bluetooth-Kopfhörer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
nura NuraLoop kabelloser Bluetooth In-Ear-Kopfhörer mit persönlicher Klanganpassung, Active-Noise-Cancelling (ANC), Social Mode, Touch-Buttons, 16 Stunden Akkulaufzeit, 3,5-mm-Klinkenkabel
Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die Geräuschunterdrückung gefällt uns: Die Nuraloop schaffen es, uns Ruhe vor dem Alltagslärm zu verschaffen. Verglichen mit anderen Noise-Cancelling-Kopfhörern würden wir den ANC der Nuraloop im oberen Leistungsdrittel platzieren.

Ebenfalls weit oben platziert sind die Nuraloop allerdings auch bezüglich ihres Preises: 230 Euro ist für In-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling nicht wenig. Die otoakustische Messung, die gute Passform, der exzellente Klang sowie die lange Akkulaufzeit rechtfertigen den Aufpreis aber durchaus: Die Nuraloop gehören zu den besten In-Ear-Kopfhörern, die wir kennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Noise Cancelling auf hohem Niveau
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Unki 13. Nov 2020

Ja man kann damit telefonieren. Der Klang ist auch ganz gut dafür

herrmausf 04. Nov 2020

Ich stimme dir zu, nur ließe sich damit die Ladefunktion eben nicht zentral unterbringen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /