Nur noch Wochenende: Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein

Taz-Geschäftsführer Karl-Heinz Ruch bekennt offen: "Das Zeitalter der gedruckten Zeitung ist zu Ende." Der Journalismus lebe im Internet weiter. Doch so einfach ist es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Karl-Heinz Ruch, Geschäftsführer der taz
Karl-Heinz Ruch, Geschäftsführer der taz (Bild: Taz / Anja Weber)

Die Berliner Tageszeitung (taz) denkt darüber nach, bis 2022 ihre tägliche Printausgabe einzustellen und bis auf das Wochenende nur noch online zu erscheinen. Das gab das Unternehmen in einer Mitgliederinfo an die Genossenschafter bekannt (PDF). Der Geschäftsführer der taz, Karl-Heinz Ruch, erklärte: "Das Zeitalter der gedruckten Zeitung ist zu Ende, der Journalismus lebt im Netz weiter."

Stellenmarkt
  1. Senior Experience Designer Transformation UX/CX/EX (m/f/d)
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Berlin
  2. Senior Projektmanager Digital (m/w/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
Detailsuche

Das Smartphone habe aus dem Zeitungsvertrieb eine "aufwändige Art von Papier-Recycling gemacht. Die Zeitungen werden am frühen Morgen an die Kioske ausgeliefert, um am Abend zu neunzig Prozent wieder als Altpapier dort eingesammelt zu werden", schrieb Ruch.

Schöne Nach-Print-Zeit der taz - doch wie?

Die Nach-Print-Zeit könne so aussehen: Man komme morgens zur Arbeit und habe auf dem Smartphone oder Tablet schon alles erfahren, was einem wichtig ist. "Sie haben dieses digitale Angebot vielleicht kombiniert mit der taz am Wochenende auf Papier, die sich noch mehr von der Werktags-taz unterscheiden wird als jetzt schon. Wir sparen gemeinsam Papier und können alle die Zusteller der Wochenendausgabe anständig bezahlen."

Doch das Problem liegt weitaus tiefer. Bereits im taz-Innovationsreport 2021 wurde erklärt: "Noch bringt die gedruckte Tageszeitung der taz mit Abstand das meiste Geld ein. Aber die Auflage sinkt und der Verkauf von Wochenendabos, ePaper, Kaffee und Fahrrädern kann das nicht ausgleichen. Wir müssen im Netz Geld verdienen und haben mit dem freiwilligen Bezahlen auch ein Modell dafür." Die Bezahl-Kampagne "taz zahl ich" könne nur funktionieren, wenn mehr Menschen die taz im Netz lesen. Aber die Zahl sinke sogar, entgegen dem Branchentrend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 16. Aug 2018

Seit Denis Yücel läuft die TAZ doch als Satiremagazin...?!

demon driver 14. Aug 2018

Hab ich was übersehen? Soweit ich mich erinnere, hat die taz doch gar keine...

randalemicha 14. Aug 2018

Bezüglich der Entwicklung der TAZ stimme ich dir zu (auch wenn ich finde das Du etwas...

Anonymer Nutzer 14. Aug 2018

Hätte, hätte. Hat er aber nicht. Ein Bot kann nur finden was ohnehin schon da ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
EC-Karte
Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
Artikel
  1. Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
    Internetinfrastruktur
    Chinas Digitale Seidenstraße

    China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /