Nur noch Elektroautos: Volkswagen stellt ab 2024 Verbrenner-Autos in Norwegen ein

Volkswagen wird den Verkauf von Benzin-, Diesel- und Hybridautos in Norwegen am 1. Januar 2024 einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkwagen-Signet auf einem ID.3
Volkwagen-Signet auf einem ID.3 (Bild: Andreas Donath)

Schneller als irgendwo sonst auf der Welt wird Volkswagen in Norwegen ab 2024 nur noch Elektroautos verkaufen. Selbst Hybridfahrzeuge werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verkauft. Das kündigte Tore Hekneby vom Volkswagen-Importeur Harald A. Møller laut einem Zeitungsbericht an.

Stellenmarkt
  1. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
Detailsuche

Volkswagen wird damit zwei Jahre vor dem offiziellen Verkaufsverbot von Neuwagen mit Verbrennermotor den Schlussstrich ziehen. Ab Ende 2025 müssen alle Neuwagen in Norwegen emissionsfrei unterwegs sein.

Wie die norwegische Zeitung Postsen berichtet, wird es dann keinen Golf, Passat oder Tiguan mehr als Neufahrzeuge geben.

Trotz staatlicher Förderung sind in Norwegen dem Bericht nach nur 18 Prozent der Autos aktuell vollelektrisch.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

2022 sind demnach bisher rund 6.900 der 8.500 neu zugelassenen Pkw von Volkswagen in Norwegen vollelektrisch, ein Anteil von knapp 81 Prozent. Klarer Spitzenreiter ist der ID.4 mit etwa 5.400 registrierten Nutzern. Audi kommt in diesem Jahr bisher auf 97 Prozent, Hyundai und Nissan auf mehr als 90 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Laoban 19. Aug 2022 / Themenstart

genau das ist doch der Knackpunkt, wenn dem Konsument die Ökologie egal ist dann muss es...

Bonarewitz 19. Aug 2022 / Themenstart

... Wo es sich mehr lohnt, Vorführwagen zu den Händlern zu bringen. Das kostet...

NiLa 19. Aug 2022 / Themenstart

Es gibt kein Verlaufsverbot für Verbrenner in Norwegen. Es gibt lediglich ein...

rizla 19. Aug 2022 / Themenstart

Doppelmoral setzt voraus, dass Norwegen andere Länder moralisch für die längere Nutzung...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /