Abo
  • Services:

Nur nicht in Deutschland: Mytaxi will elektrische Kickroller verleihen

Mytaxi betreibt nicht nur eine Taxi-App, sondern will künftig auch elektrische Kickroller vermieten. Auf Kurzstrecken sind dann kein Taxi oder Bus mehr nötig. In Deutschland sind die Elektrokickroller indes noch verboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ninebot Segway ES4
Ninebot Segway ES4 (Bild: Ninebot)

Das E-Scooter Projekt von Mytaxi soll noch 2018 in einem Testmarkt starten, weitere europäische Märkte könnten dem Pilotprojekt 2019 folgen. Laut Anbieter wird der Dienst zunächst unter einer eigenen Marke betrieben.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Mytaxi-Geschäftsführer Eckart Diepenhorst sagte: "Momentan bietet unter anderem auch Deutschland noch nicht den regulatorischen Rahmen für ein solches Projekt. Wir hoffen aber, dass es hier bald zu einem Fortschritt kommt. E-Scooter können einen starken Beitrag zur Lösung innerstädtischer Verkehrsprobleme leisten."

Mytaxi setzt auf den Segway ES4. Dieser ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h bei einer maximalen Reichweite von 45 km. Sowohl Vorder- als auch Hinterrad sind stoßgedämpft.

Hierzulande soll die Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr den Einsatz der Kickroller legalisieren. Die Verordnung soll laut einem Bericht des Spiegels Ende 2018 oder spätestens Anfang 2019 kommen. Angeblich dürfen die Fahrzeuge künftig mit bis zu 20 km/h auf Fahrradwegen oder auf der Straße fahren.

Sie müssen mit einer Lenkstange, zwei voneinander unabhängigen Bremsen, einem Blinker und einer Glocke ausgestattet sein. Eine Versicherungsplakette und ein Mofaführerschein sollen ebenfalls Pflicht sein. Noch liegt die Verordnung allerdings nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

thinksimple 31. Okt 2018

Ich hatte auf einen Beitrag geantwortet wo behauptet wurde bei einem Unfall bleibt der...

thinksimple 30. Okt 2018

Bist du privat versichert? Wenn ja dann weißt dus nicht besser. Du bekommst die Rechnung...

platten 30. Okt 2018

Das Beispiel des Xiaomi m365 hast du ja bereits bekommen. Mehr gibt es dazu nicht zu...

FerdiGro 30. Okt 2018

Eben

Crunchy_Nuts 30. Okt 2018

Das hat absolut nichts mit Selbstjustiz zutun. Es ist einfach unnötig, beispielsweise an...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
    Days Gone angespielt
    Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

    Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
    Von Peter Steinlechner


        •  /