• IT-Karriere:
  • Services:

Nuki Box: Smart Lock für die Haustür in Mietshäusern

Alle Mieter in einem Wohnhaus bekommen mit der Nuki Box ein Smart Lock für eine intelligente Türsteuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Nuki Box macht die Haustür smart.
Nuki Box macht die Haustür smart. (Bild: Nuki)

Der Smart-Lock-Spezialist Nuki bringt für Endkunden mit der Nuki Box eine Lösung für die zentrale Steuerung von Haustüren in Mietshäusern auf den Markt. Eine Haustür in einem Mietshaus erhält damit eine App-Steuerung und eine zentrale Verwaltung digitaler Schlüssel. Mittels Auto Unlock wird das Öffnen der Tür quasi automatisiert.

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Die Nuki Box wird im Rahmen von Projektgeschäften bereits seit 2017 verkauft, bisher soll das Produkt in Deutschland und Österreich bereits mehr als 2.000 Mal verbaut worden sein. Mit der Öffnung des Marktes sollen Hausbesitzer, Hausverwalter und Vermieter angesprochen werden. Eine Haustür mit Summer soll als Voraussetzung ausreichend sein.

Die Nuki Box soll dabei einen herkömmlichen Schlüssel weitestgehend ersetzen. Beim normalen Smart Lock von Nuki für die Wohnungstür wird ein Türschloss mit Not- und Gefahrenfunktion benötigt, damit ein herkömmlicher Schlüssel weiterhin benutzbar ist.

Nuki Box bietet Auto Unlock

Den größten Komfort bietet die Nuki Box bei der Funktion Auto Unlock. Sobald sich jemand mit einem digitalen Schlüssel in Bluetooth-Reichweite der Haustür befindet, wird der elektrische Summer betätigt und die Tür kann geöffnet werden, ohne dass ein Schlüssel erforderlich ist.

Nuki bietet für die Box ein zentrales Rechtemanagement. Dabei können etwa Reinigungskräfte Zugang zum Haus erhalten, ohne einen klassischen Schlüssel verteilen zu müssen. Das Rechtemanagement erlaubt es dann, bestimmte Personen von der Nutzung wieder auszuschließen, ohne auf die Apps der jeweiligen Nutzer zugreifen zu müssen.

Nuki Smart Lock 2.0 - Apple HomeKit - Amazon Alexa - Google home - IFTTT - Elektronisches Türschloss mit Türsensor - Automatischer Türöffner mit Bluetooth, WLAN - für iPhone und Android - Smart Home

Der klassische Schlüssel als Backup

Aus Vermietersicht wäre es auch möglich, Mietern keinen klassischen Schlüssel mehr auszuhändigen. Falls dann aber mal der Smartphone-Akku leer ist, wäre kein Zutritt mehr möglich, wenn keine andere Zutrittstechnik vom Vermieter bereitgestellt wird.

  • Nuki Box im Einsatz (Bild: Nuki)
  • Nuki Box im Einsatz (Bild: Nuki)
  • Nuki Box (Bild: Nuki)
Nuki Box (Bild: Nuki)

Die Nuki Box ergänzt den Nuki Opener, den einzelne Mieter an die Gegensprechanlage anbringen können. Im Unterschied zum Opener hat die Nuki Box eine eSIM eingebaut, um damit ins Internet zu gehen.

Für fünf Jahre sind die Kosten für die Internetnutzung im Preis enthalten. Danach will Nuki erst entscheiden, welche Kosten für die Kundschaft anfallen werden. Derzeit würden die Kosten weniger als 1 Euro pro Monat betragen und in fünf Jahren könnten sich die Kosten weiter verringert haben, teilte Nuki mit.

Die Nuki Box kostet 350 Euro und ist im Onlineshop von Nuki verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

M.P. 05. Mär 2021 / Themenstart

Jemand, der als "gebranntes Kind" die Wohnungseingangstür immer abschließt - selbst...

bigm 05. Mär 2021 / Themenstart

Sorry aber das ist äußerst selten. Welcher dämliche Einbrecher schmeißt Scheiben ein was...

bigm 04. Mär 2021 / Themenstart

Ich glaube ihr habt noch nicht verstanden was es ist ;) 1. ich habe mehrere Nuki 2.0 die...

k2r 03. Mär 2021 / Themenstart

In einem modernen Gebäude in einer deutschen Grossstadt kamen vor wenigen Jahren alle...

Netzweltler 03. Mär 2021 / Themenstart

Funktioniert das nur mit Online-Anbindung? Können der Hersteller/Vermieter einsehen, wer...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /