Nürburgring: Tesla Model S Plaid deklassiert Taycan auf der Nordschleife

Mit einem unmodifizierten Model S Plaid hat Tesla einen neuen Rundenrekord auf dem Nürburgring aufgestellt und Porsche von Platz 1 verdrängt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model S Plaid auf dem Nürburgring
Tesla Model S Plaid auf dem Nürburgring (Bild: Tesla)

Das Model S Plaid hat einen Rundenrekord für viertürige E-Autos auf dem Nürburgring aufgestellt. Die 20,8 km lange Strecke wurde von dem unmodifizierten Elektroauto in 7:35 Minuten bewältigt, die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 164,6 km/h. Tesla hat auch ein Video zu der Rekordfahrt veröffentlicht, aus dem ersichtlich wird, dass die vielkritisierte D-Form des Lenkrads zumindest im Rennbetrieb keine Schwierigkeiten macht.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
Detailsuche

Ein Vorserienmodell des Porsche Taycan hatte für den 20,6-km Ring 2019 7:42 Minuten gebraucht. Allerdings war dies kein notarieller Rekord. Der Rundenrekord gilt für ein viertüriges Elektroauto.

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter bereits angekündigt, dass die Rundenzeit des Fahrzeugs noch unterboten werden könnte. So werde künftig ein Model S Plaid mit aerodynamischen Verbesserungen, renntauglicher Bereifung und Carbonbremsen auf den Ring geschickt. Diese Modifikationen könnten ohne Teslas Beteiligung vorgenommen werden. Eine direkte Herausforderung gegenüber Porsche vermied Musk.

Das Model S Plaid verfügt über drei Motoren mit insgesamt 1.020 PS (760 kW) und soll eine Reichweite von 628 km aufweisen. Die Topgeschwindigkeit liegt bei 322 km/h. Allerdings heißt es dazu auf der Tesla-Website: "Die angegebene Höchstgeschwindigkeit der Plaid-Version erfordert spezielle Felgen und Reifen, die im Herbst 2021 verfügbar sein werden."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Luftwiderstandsbeiwert des Fahrzeugs soll bei 0,208 liegen, wobei Tesla während der Präsentation die Frontfläche nicht angab. Das Model S Plaid kostet hierzulande ab 126.990 Euro, der Marktstart fand aber im Gegensatz zu den USA noch nicht statt. In Deutschland soll das Fahrzeug nicht vor Mitte 2022 ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 15. Sep 2021 / Themenstart

Das sagt meiner Meinung nach aber mehr über die Kritiker als die SUV-Fahrer aus. ;-) Ich...

berritorre 15. Sep 2021 / Themenstart

Nichts desto trotz wird Porsche diese 7 Sekunden nicht sofort aufholen. So einfach ist es...

nachgefragt 15. Sep 2021 / Themenstart

Ist jemand der sich ein 100k Auto "leisten" kann, deiner Ansicht nach z.B. auch jemand...

Phonehoppy 15. Sep 2021 / Themenstart

Das ist mittlerweile eine überholte Ansicht. Selbst der ADAC hat festgestellt, dass E...

berritorre 14. Sep 2021 / Themenstart

naja, bei manchem Sport gibt es durchaus Gewichtsklassen. Vor allem im Kampfsport... ;-)

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /