Abo
  • Services:
Anzeige
Intels NUC8
Intels NUC8 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

NUC8: Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Intels NUC8
Intels NUC8 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der NUC8 ist mit Intels neuem KBL-G-Chip mit Vega-Grafikeinheit ausgestattet und daher besonders schnell. Der Mini-PC soll sich als portabler Rechner für Virtual Reality eignen, obgleich seine Grundfläche ein DIN-A5-Blatt kaum übersteigt.

Intel hat den NUC8 vorgestellt, einen neuen Mini-PC aus der hauseigenen NUC-Reihe (Next Unit of Computing). Der intern Hades Canyon genannte Rechner folgt auf den Skull Canyon (Test) und wird von Intel für VR-Gaming beworben. Die notwendige Leistung dafür hat das System, obgleich es mit 221 x 142 x 39 mm und kaum mehr als einem Liter Volumen sehr kompakt ausfällt.

Anzeige
  • Intels NUC8 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Netzteil liefert 230 Watt. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ports vorne und hinten (Bild: Intel)
Intels NUC8 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Verglichen mit dem Skull Canyon ist der Hades Canyon ein bisschen dicker geworden und überall sind Luftlöcher zu sehen. Selbst im lauten Demo-Raum bei Intel in Las Vegas war der Mini-Rechner gut hörbar, was aber bei der verbauten Hardware wenig wundert: Im NUC8 stecken die neuen Kaby Lake G mit 100 Watt oder 65 Watt, das riesige Netzteil liefert bis zu 230 Watt an das System.

Der NUC8 wird in zwei Konfigurationen angeboten, als NUC8i7HVK und als NUC8i7HNK: Mit dem übertaktbaren Core i7-8809G und Radeon RX Vega M GH (100 Watt) sowie mit dem Core i7-8705G und Radeon RX Vega M GL (65 Watt). Die restliche Hardware ist durchweg die gleiche. Intel verbaut zwei Steckplätze für bis zu 32 GByte DDR4-Speicher in SO-DIMM-Bauweise und zwei Slots für NVMe-PCIe-x4-SSDs im M.2-2242/2280-Formfaktor.

Enorme Anschlussvielfalt

An der Front des Mini-Rechners gibt es passend für VR einen HMDI 2.0a, Klinke, einen SD-Kartenleser, USB 3.0 als Typ A sowie zwei USB-3.1-Gen2-Ports als Typ A und als Typ C. Auf der Rückseite verbaut Intel zwei Thunderbolt-3- und vier USB-3.0-Typ-A-Buchsen sowie Toslink, HDMI 2.0a, zwei Mini-Displayports und Dual-RJ45 für Gigabit-Ethernet. Für drahtlose Konnektivität sorgt ein Intel-8265-Kärtchen mit Bluetooth 4.2 und ac-2x2-WLAN.

Mit dabei sind eine Vesa-Platte zur Wandmontage. Der Totenschädel auf der Oberseite ist abschalt- oder mit den obligatorischen RGB-Lichteffekten darstellbar. Beide NUC8 sollen ab März 2018 verfügbar sein, die Barebone-Preise liegen bei 800 US-Dollar und 1.000 US-Dollar, jeweils vor Steuern.


eye home zur Startseite
das_mav 10. Jan 2018

Rein von der kombinierten Hardwareleistung ja. Die CPU ist ne ganze Ecke flotter, aber...

Themenstart

das_mav 10. Jan 2018

Der ist doch chick ;-) 10 Jahre noch und das wird wieder Mode. Die QuantenPC's für...

Themenstart

Snooozel 09. Jan 2018

Zumindest QuickSync ist mit dabei. :)

Themenstart

superdachs 09. Jan 2018

Ich glaub nicht dass Intel mit seinen integrierten Lösungen jemals mit AMD oder NVIDIA in...

Themenstart

DooMMasteR 09. Jan 2018

Ich hatte gehofft, dass es klappt aber nein, da steht HMDI, HeadMountedDisplayInterface?

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Willy.tel

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: bash stinkt

    ubuntu_user | 19:20

  2. Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    Dämon | 19:17

  3. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    JackIsBlack | 19:09

  4. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Ugly | 19:08

  5. Re: Und bei PYUR bzw. TeleColumbus sind es...

    Hackfleisch | 19:07


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel