Abo
  • Services:

NT-H2: Noctua bringt Wärmeleitpaste zum Nachkaufen

Mit der NT-H2 sollen große CPUs mit hoher Verlustleistung ein paar wenige Grad niedrigere Temperaturen erreichen. Noctua legt die Wärmeleitpaste den eigenen Kühlern nicht bei, denn die Verbesserung wird teuer erkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
NT-H2 wird auf eine CPU aufgetragen.
NT-H2 wird auf eine CPU aufgetragen. (Bild: Noctua)

Noctua hat die NT-H2 vorgestellt, eine neue Wärmeleitpaste für Prozessoren oder Grafikkarten. Diese soll laut Hersteller bis zu 2 Kelvin besser kühlen als die bisherige NT-H1, welche mittlerweile über ein Jahrzehnt alt ist. Die neue Paste besteht wieder aus Silikon, welchem Noctua zufolge eine optimierte Mixtur aus Metalloxid-Mikropartikeln hinzugefügt wurde.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Interhyp Gruppe, München

Der Vorteil einer Silikonpaste ist, dass sie weder elektrisch leitet noch Kupfer korrodiert - anders als Flüssigmetall, welches zudem schwerer aufzutragen und zu entfernen ist, aber einen besseren Wärmedurchgang aufweist. Die NT-H2 soll zudem eine dünnere Schicht zwischen dem Heatspreader einer CPU und dem Kühler ermöglichen, was die Temperatur ebenfalls positiv beeinflusst. Noctua macht bewusst keine Angabe zur Wärmeleitfähigkeit.

Um nennenswerte Unterschiede zu erzielen, musste Noctua auf einen Threadripper-Chip mit 300 Watt zurückgreifen. Hier schneidet die NT-H2 bis zu 2 Kelvin besser ab als die NT-H1. Dabei gilt zu beachten, dass unter anderem der Anpressdruck oder die Beschaffenheit der Bodenplatte des CPU-Kühlers ebenfalls eine Rolle spielen. In der Regel ist es daher sinnvoller, das Geld in einen anderen Kühler zu stecken statt es in eine andere Paste zu investieren. Wer das letzte Quäntchen herausholen will, wird vermutlich eher zu Flüssigmetall greifen.

Noctua verkauft die NT-H2 einzeln, es bleibt bei NT-H1 auf Modellen wie dem NH-U12S. Die neue Wärmeleitpaste kostet als 3,5-g-Tube rund 13 Euro und 25 Euro als 10-g-Spritze, es liegen jeweils Reinigungstücher bei. Die bisherige NT-H1 ist einzeln mit 3,5 g für etwa 8 Euro verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. 469,00€
  3. (aktuell u. a. Corsair 750W Netzteil 64,90€, Intenso Secure 64-GB-SDXC 6,99€, Qpad DX-20 Pro...
  4. ab 15,96€

kingspride 05. Feb 2019

mx4 nehm ich seit jahren überall. funktioniert gut, kost nicht so viel und war nach gut 5...

wupme 04. Feb 2019

Es ginge ohne würden dir Hersteller von Kühlern als auch CPUs die Kontaktflächen Läppen.

HamaSmith 02. Feb 2019

....nutze ich die Wärmeleitpaste von Keratherm. Um genau zu sein ist es die KP 92. Vor...

ichbinsmalwieder 02. Feb 2019

Hätte man, aber die korrekte SI-Einheit für Temperatur ist nunmal Kelvin und nicht...

Plany 02. Feb 2019

aber sie ist teurer, Preis pro Gramm


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

      •  /