NSO: Bürgerrechtsorganisationen fordern Verkaufsstopp von Spyware

Auf digitale Rechte spezialisierte Organisationen fordern gemeinsam mit Amnesty International ein Moratorium für Spionage-Trojaner.

Artikel veröffentlicht am ,
Spionage-Trojaner sollen nicht mehr verkauft werden, fordern Bürgerrechtsorganisationen.
Spionage-Trojaner sollen nicht mehr verkauft werden, fordern Bürgerrechtsorganisationen. (Bild: Pixabay)

Nach den zahlreichen Enthüllungen und Untersuchungen zum Einsatz der Spionage-Trojaner der NSO Group fordern nun rund 150 Organisationen aus der Zivilgesellschaft sowie auch einige unabhängige Experten eine strikte Regulierung dieser Art Software. In dem dazu veröffentlichten offenen Brief werden Staaten zu einem "sofortigen Moratorium für Verkauf, Ausfuhr und Nutzung von Überwachungstechnik" aufgefordert.

Stellenmarkt
  1. Web-Developer / Front-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Dortmund, Hannover, Wolfsburg
  2. Senior Engineer / System Architekt (m/w/d) Elektro-Pneumatik
    Continental AG, Regensburg
Detailsuche

Zu den Unterstützern der Forderungen des offenen Briefs gehören wie zu erwarten zahlreiche Bürgerrechtsorganisationen, die sich auf Technik und IT-Themen spezialisiert haben. Dazu zählen etwa Access Now, Article 19, Digitalcourage, die Electronic Frontier Foundation (EFF) oder auch der europäische Dachverband European Digital Rights (Edri). Hinzu kommen Amnesty International, PEN International oder auch Reporter ohne Grenzen.

Zu den Enthüllungen zur Überwachungssoftware Pegasus der israelischen Firma NSO heißt es, diese "beweisen, dass alle Behauptungen von NSO, dass solche Angriffe selten oder anomal sind oder auf der bösartigen Nutzung ihrer Technologie beruhen, falsch sind. Während das Unternehmen behauptet, dass seine Spyware nur für legitime kriminelle und terroristische Ermittlungen verwendet wird, hat sich herausgestellt, dass seine Technologie systemischen Missbrauch ermöglicht."

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Ein Journalistenkonsortium hatte zuletzt international darüber berichtet, dass mit der Software Pegasus Smartphones von zahlreichen Journalisten, Menschenrechtlern, Politikern und Geschäftsleuten weltweit ausgespäht worden sein könnten. Kritik daran gibt es aber nicht nur von der Zivilgesellschaft, sondern auch von Whatsapp-Chef Will Cathcart. Facebook, dem Whatsapp gehört, hatte NSO 2019 in den USA verklagt. Der Vorwurf lautet, NSO habe versucht, sich über eine später geschlossene Sicherheitslücke bei Whatsapp Zugriff auf Hunderte Smartphones zu verschaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /