Abo
  • Services:
Anzeige
Proteste bei NSN im Januar 2012
Proteste bei NSN im Januar 2012 (Bild: Christof Stache/AFP/Getty Images)

NSN: Schließung von Nokia Siemens Networks in München verhindert

Proteste bei NSN im Januar 2012
Proteste bei NSN im Januar 2012 (Bild: Christof Stache/AFP/Getty Images)

Nach wochenlangen Protesten wird Nokia Siemens Networks in München vorerst nun doch nicht geschlossen. "Diese Strategie haben wir durchkreuzt", sagte Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern.

Nokia Siemens Networks (NSN) schließt seinen Münchner Standort doch nicht. Von den dortigen rund 3.600 Arbeitsplätzen bleiben 2.000 erhalten, teilte die IG Metall Bayern mit. Doch 1.600 Beschäftigte des Telekommunikationsausrüsters verlieren ihren Arbeitsplatz - sie werden nur übergangsweise für zwei Jahre, mit Zahlung einer Abfindung, in einer Transfergesellschaft beschäftigt oder sollen in Altersteilzeit gehen.

Anzeige

Die Schließungs- und Entlassungspläne des NSN-Managements hatten in München und an anderen Niederlassungen über sieben Wochen lang beinahe täglich vielfältige Proteste ausgelöst. Nokia Siemens Networks wollte ursprünglich in Deutschland 2.900 bis 3.000 Stellen abbauen, den Standort München schließen und 1.600 Menschen an andere Standorte versetzen. "Diese Strategie haben wir durchkreuzt", sagte Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern. Siemens solle sich aktiv an der Vermittlung von nicht weiter Beschäftigten beteiligen, erklärte Wechsler.

Der Abbau ist Teil der im November 2011 verkündeten Streichung von weltweit 17.000 Stellen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen in Deutschland rund 9.100 Menschen, weltweit hat der Ausrüster 74.000 Mitarbeiter. Bestehen bleiben sollen die Standorte Berlin, Bonn, Bruchsal, Düsseldorf und Ulm.

An den Plänen für die Streichung von 3.000 Arbeitsplätzen in Deutschland habe sich nichts geändert, betonte das Unternehmen. Eine Standort- und Beschäftigungssicherung für München ist auf drei Jahre befristet. "Voraussetzung für diese Lösung ist, dass eine überwiegende Mehrheit der betroffenen Mitarbeiter tatsächlich in die Transfergesellschaft wechselt", sagte Herbert Merz, Aufsichtsratschef von Nokia Siemens Networks Deutschland. Der Standort St.-Martin-Straße mit derzeit 3.600 Mitarbeitern werde wie geplant geschlossen, betonte Merz.


eye home zur Startseite
__destruct() 25. Mär 2012

Das predigst du nun schon sehr lange und für jeden Tag, an dem ich mir etwas auf golem.de...

omo 25. Mär 2012

In den höchst erfolgreichen global playern gibts gar keine Unternehmer. Zudem stammt...


insideMuenchen.de / 19. Apr 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen
  3. AKDB, München, Regensburg, Bayreuth
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. (heute u. a. mit Dremel-Artikeln, Roccat-Mäusen und Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für...
  3. 389€

Folgen Sie uns
       


  1. PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX

    Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger

  2. Auslastung

    Wenn es Abend wird im Kabelnetz

  3. Milliarden-Deal

    Google kauft Smartphone-Teile von HTC

  4. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  5. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  6. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  7. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  8. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  9. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  10. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    retro | 08:54

  2. Re: Wird ein Mythos wiederlegt...

    Markus08 | 08:54

  3. DEM Land! Ich weiß es ist noch...

    perahoky | 08:52

  4. Re: Und trotzdem wird auch das nach der Wahl...

    AngryFrog | 08:50

  5. Re: schade, aber

    anchedo | 08:48


  1. 09:00

  2. 08:00

  3. 07:10

  4. 07:00

  5. 18:10

  6. 17:45

  7. 17:17

  8. 16:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel