Abo
  • IT-Karriere:

NSG S0 angeschaut: Calyos kühlt einen 300-Watt-Rechner passiv

Statt auf Luft oder Wasser setzt Calyos beim NSG S0 genannten Desktop-System auf ein Pentafluorpropan. So entsteht eine Phasenkühlung, die lautlos arbeitet und die Abwärme passiv abführt.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Calyos S0
Calyos S0 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das belgische Unternehmen Calyos zeigt auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas ein NSG S0 genanntes System. Dabei handelt es sich um den Prototypen eines Gaming-Rechners, der an die bisherige Workstation angelehnt ist. Diese basiert auf einem modifizierten PCO7S-Gehäuse von Lian Li, das NSG S0 hingegen ist eine Eigenentwicklung. Alle Komponenten werden passiv auf Temperatur gehalten, die kombinierte Kapazität der Zweiphasenkühlung und der beiden Radiatoren für Grafikkarte und Prozessor beträgt laut Calyos 275 Watt.

  • Calyos NSG S0 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auf den VRMs befinden sich Metallschwämme (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
Calyos NSG S0 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Mit Maßen von 410 x 400 x 140 mm und einem Gewicht von 13 kg entspricht das NSG S0 einem kleinen Midi-Tower, wenngleich es schwerer ist. Das liegt an den beiden mächtigen Radiatoren auf der Rückseite, die aus großflächigen, weit auseinander stehenden Aluminiumlamellen und einer Vielzahl von kupfernen Heatpipes bestehen. Unten am Boden sitzt ein reguläres Netzteil im ATX-Format, im Vorführsystem war ein Seasonic Fanless 520W Platinum verbaut. Alternativen wären Enermax, Silverstone oder Super Flower.

Der Mainboard-Tray ist eine Metallplatte, auf welcher die Platine verschraubt wird. Eine SSD und die Grafikkarte befinden sich daneben, Letztere ist per Riser-Band mit dem PCIe-Slot des Mainboards verbunden. Alle Komponenten befinden sich hinter einer Scheibe, was für Modder interessant ist. Der Radiator für den Prozessor soll bis zu 95 Watt abführen können, der für die Grafikkarte bis zu 180 Watt. Vor Ort demonstrierte Calyos das mit dem Furmark, welcher die GPU stark auslastet, aber nur einen CPU-Kern nutzt.

  • Calyos NSG S0 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auf den VRMs befinden sich Metallschwämme (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
  • Calyos NSG S0 (Bild: Calyos)
Auf den VRMs befinden sich Metallschwämme (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Um die Hitze der Grafikkarte und des Prozessors abzuführen, verwenden die Belgier eine Zweiphasenkühlung: Auf den Chips sitzen mit Schläuchen verbundene Kühler, die mit dem Kältemittel R-245fa (Pentafluorpropan) gefüllt sind. Das verdampft durch die Wärme und kondensiert, nachdem es sie abgegeben hat. Der Kreislauf wird durch Kapillaren in Bewegung gehalten.

Das System arbeitet lautlos, passiv und ohne mechanische Bauteile wie eine Pumpe. Schönes Detail: Auf den hitzigen Spannungswandlern (VRMs) der Grafikkarte ist eine Metallplatte mit einer Art metallischem Schwamm angebracht, der folgerichtig als Kühler mit sehr großer Oberfläche fungiert.

Calyos plant eine Kickstarter-Kampagne für Februar 2017. Das NSG S0 soll etwa 500 bis 700 Euro kosten, denn der finale Preis steht noch nicht fest.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

SoniX 09. Jan 2017

Das stimmt wohl. Meinen PC hört man trotz Lüftkühlung kein Stück. Die Umweltgeräusche...

946ben 09. Jan 2017

Und ein sich drehender Lüfter würde die ganze Laufzeit lang Strom verbrauchen, der ja...

Anonymer Nutzer 08. Jan 2017

ändert nichts dran, dass ich daran denken musste 8)

Gokux 08. Jan 2017

Also für mich ist das im Video immer noch eine bessere Zockerkiste und keine...

Ach 07. Jan 2017

Sieht nach einem interessanten Ansatz aus. Ich hoffe ich liege nicht falsch, aber ganz...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /