NSA: Snowden will wegen Geheimverfahren keine US-Rückkehr

Edward Snowden hat auf der Cebit in einer Videokonferenz gesagt, dass er nicht in die USA zurückkehren könne, weil ihn statt eines fairen Prozesses ein Geheimverfahren erwarte. Er habe mit dem, was er tat, sein Leben "bis auf den Boden heruntergebrannt."

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Edward Snowden
Edward Snowden (Bild: Wikileaks.org/Screenshot: Golem.de)

Edward Snowden sieht keine Grundlage für eine Rückkehr in die USA. "Ich will nach Hause kommen", hat der US-Whistleblower bei einem Videoauftritt auf der Cebit in Hannover am 18. März 2015 gesagt. Er würde sich gern vor einem ordentlichen Gericht verantworten, hat der frühere Geheimdienst-Mitarbeiter betont. "Aber nach aktuellen Gesetzen ist es nicht möglich, einen fairen Prozess zu bekommen" - da das Verfahren im Geheimen ablaufe.

Stellenmarkt
  1. System-Specialist (m/w/d) Software Portfolio- / Lizenzmanagement
    Allianz Technology SE, Unterföhring bei München
  2. Scrum Master (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
Detailsuche

Zuletzt war spekuliert worden, Snowdens Anwälte handelten gerade eine Vereinbarung aus, damit er in die USA zurückkehren könne. Snowden hatte 2013 Dokumente des US-Geheimdiensts NSA an Journalisten übergeben. Damit löste er eine Welle von Enthüllungen über die Überwachung durch die NSA und andere Geheimdienste aus. Snowden musste auf der Flucht in Moskau bleiben und bekam von den russischen Behörden Asyl.

Snowden bekräftigte erneute, dass er seine Enthüllungen nicht bereue: "Ja, ich habe mit dem, was ich tat, mein Leben bis auf den Boden heruntergebrannt. Aber ich würde es jedes Mal wieder genauso tun. Denn es schafft ja auch neuen, fruchtbaren Boden."

Nicht alle NSA-Papiere veröffentlichen

Der Journalist Glenn Greenwald hat ausgeschlossen, dass die Snowden-Unterlagen komplett veröffentlicht werden könnten. Die Geheimdienst-Papiere enthielten dafür zu viele Informationen über überwachte Personen, sagte Greenwald auf der Cebit. "Es wäre schrecklich, wenn wir alle diese Informationen veröffentlichen würden. Es wäre eine Verletzung ihrer Privatsphäre."

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Er selbst falle als Auswerter der Snowden-Papiere nicht ins Gewicht, da im US-Geheimdienstapparat Zehntausende Zugang hätten, meinte Greenwald.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 20. Mär 2015

Tja ^^ Ohne Worte xD Full Ack :)

Nocta 20. Mär 2015

Das habe ich doch nie gesagt, und was meinst du mit deinem zweiten Satz?

crazypsycho 19. Mär 2015

Du hast meine Aussage nur nicht verstanden. Der einzig faire Prozess wäre, wenn es gar...

crazypsycho 19. Mär 2015

Also Schaden hat er nicht angerichtet. Er hat nicht mal etwas bewirkt. Er hat alles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rotary Phone
Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage

Justine Haupt hat ein Handy mit Wählscheibe entworfen - und gleich eine eigene Produktionsanlage zu Hause aufgebaut. Golem.de hat mit ihr gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch

Rotary Phone: Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Effektiv per Newsletter kommunizieren
     
    Effektiv per Newsletter kommunizieren

    Golem.de-Redakteur Daniel Ziegener und der Journalist Dirk von Gehlen geben Tipps zum Start eines eigenen Newsletters - im Livestream am Donnerstag, dem 18. August um 16 Uhr.
    Sponsored Post von

  3. John Deere: Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren
    John Deere
    Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren

    Nicht nur Telefonhersteller vernageln ihre Geräte. Der Hacker Sick Codes zeigt, wie Root-Zugriff auf die Systeme der Traktoren zu erlangen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Summer Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /