Abo
  • Services:
Anzeige
Eines der neuen Rechenzentren der NSA in Bluffdale, Utah
Eines der neuen Rechenzentren der NSA in Bluffdale, Utah (Bild: George Frey/Getty Images)

NSA "Sie sammeln so viele Nummern, wie sie können"

Seit dem Kalten Krieg hörten US-Geheimdienste Telefonate in verfeindeten und befreundeten Ländern von Regierungsmitgliedern und namhaften Politikern ab. US-Diplomaten sammelten dafür so viele Telefonnummern wie nur möglich, berichtet die New York Times.

Anzeige

Nicht nur die Telefonate deutscher Politiker wurden regelmäßig von der NSA seit dem Kalten Krieg abgehört. US-Geheimdienste versuchten, in jedem Land möglichst viele Informationen von den dortigen Entscheidungsträgern zu sammeln, berichtet die New York Times. Die Telefonnummern lieferten unter anderem die US-Diplomaten. Als wichtig erachtete Mitschnitte würden auch gespeichert, oft über Jahre hinweg. Die NSA erweitere auch deshalb ihre Rechenzentren fortlaufend, um genügend Speicherkapazität für diese Daten bereitzuhalten. Ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter beschreibt der Zeitung das System als "Geheimdienstapparat mit einem großen Hunger und einer immer weiter wachsenden Fähigkeit der Datenspeicherung." Metadaten spielten in erster Linie bei der Terroristenfahndung eine Rolle, der Inhalt abgehörter Telefonate würde meist aufgezeichnet, um an politisch relevante Informationen zu kommen.

Die Telefonnummern - Festnetz oder Mobil - der zu überwachenden Politiker im Ausland würden meist von den dort arbeitenden Diplomaten weitergereicht. Das gelte nicht nur für Regierungsvertreter, sondern auch für die Führung von Oppositionsparteien oder hochrangige Berater. "Sie sammeln so viele Telefonnummern, wie sie können", sagte ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter der New York Times.

Geheimdienste mit riesigem Informationshunger

Die Informationen werden dem Bericht zufolge von den NSA-Analysten aufgearbeitet und in der politischen Hierarchie weitergeleitet, in der Regel an die Sicherheitsberater des Präsidenten. Angela Merkel sei seit 2002 eine Zielperson der Geheimdienstler gewesen, schreibt die New York Times, lange bevor sie überhaupt als mögliche Kanzlerin gehandelt wurde. Die NSA habe bereits im Kalten Krieg ausländische Politiker überwacht, egal ob sie Verbündete oder Feinde waren. Allerdings hätten Informationen aus befreundeten Ländern eine niedrigere Priorität als die aus verfeindeten Ländern oder über mögliche Terroristen. Das wird in dem "National Intelligence Priorities Framework" festgehalten, das der US-Präsident abzeichnet und das regelmäßig aktualisiert wird.

Dass die Geheimdienste der einzelnen Nato-Länder mit der NSA bei der Überwachung kooperieren, hat zumindest die französische Regierung zurückgewiesen. NSA-Chef Keith Alexanders Dementi sei wenig glaubwürdig, sagte die Regierungssprecherin Najat Vallaud-Belkacem.

Vor wenigen Tagen hatten Geheimdienstmitarbeiter im Gespräch mit erstaunten italienischen Abgeordneten des Geheimdienstausschusses Copasir bestätigt, dass sich die NSA einen "kompletten Überblick über die Kommunikation von und in die USA aus Italien für die Terrorbekämpfung" verschaffe.

Für weitere Hintergründe zur NSA-Affäre aktualisiert Golem.de fortlaufend diese beiden Artikel:

Chronologie der Enthüllungen

Glossar zur NSA-Affäre


eye home zur Startseite
Endwickler 02. Nov 2013

"Ich bin von der NSA, kann ich deine Nummer haben". Kommt am besten auf dem Parteitag der...

lester 01. Nov 2013

Nein, das sind nur Anti Mafia Bemühungen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. BAGHUS GmbH, München
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 4,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. Apple Planet der affigen Fernsehshows
  2. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Handel über amazon und ebay teilweise...

    robinx999 | 19:11

  2. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    neocron | 19:04

  3. Re: Hätte Windows Phone so ausgesehen, wäre es...

    ArcherV | 18:58

  4. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 18:41

  5. Re: Gibt es schon Atteste für 2m Menschen?

    ChMu | 18:38


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel