Abo
  • Services:
Anzeige
Auch der Militärische Abschirmdienst könnte gegen die USA eingesetzt werden.
Auch der Militärische Abschirmdienst könnte gegen die USA eingesetzt werden. (Bild: Amt für den Militärischen Abschirmdienst)

NSA: Deutschland denkt über Abwehr von US-Spionage nach

Innerhalb der Institutionen der Bundesregierung gibt es erste Überlegungen, die Spionageabwehr auch gegen befreundete Staaten einzusetzen. So könnten etwa Botschaften unter stärkere Beobachtung gestellt werden und der Militärische Abschirmdienst wegen des NSA-Skandals nicht nur Richtung Osten schauen.

Anzeige

In einer Vorabmeldung berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel, dass sich Deutschland besser gegen Angriffe ausländischer Geheimdienste wehren wolle. Die Spionageabwehr solle auch gegen Freunde gerichtet werden, heißt es, derzeit würden erste Überlegungen angestellt.

Pläne für den Ausbau der Spionageabwehr gibt es laut vorliegenden Informationen des Nachrichtenmagazins. Das Bundesamt für Verfassungsschutz würde dann Botschaften der USA oder des Vereinigten Königreichs einer sogenannten Sockelbeobachtung unterziehen. Auch der Militärische Abschirmdienst überlege, seine Ressourcen gegen Partnerländer einzusetzen. Ob auch der Bundesnachrichtendienst als dritter Nachrichtendienst auf Bundesebene aktiv werden soll, geht aus den Spiegel-Informationen nicht hervor. Noch steht allerdings eine politische Entscheidung aus. Zunächst müssen sich das BKA, das Innenministerium und das Auswärtige Amt in dieser Frage abstimmen.

Der Spiegel meldet zudem, dass im September 2013 in der Vorbereitung des G-20-Gipfels hochrangige Regierungs- und Bankenvertreter per E-Mail angegriffen worden seien. Es soll sich aber um Schadsoftware in E-Mails gehandelt haben. Technische Details nennt Der Spiegel nicht. Denkbar wären etwa Textdokumente, die in der Lesesoftware Sicherheitslücken ausnutzen, oder auch ein direkter Angriff auf das E-Mail-Programm.

In dem Fall war die Spionageabwehr erfolgreich, wie eine Sprecherin dem Nachrichtenmagazin bestätigte. Der Angriff kann laut dem Spiegel China zugeordnet werden.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 19. Feb 2014

... bis die Wellen sich wieder geglättet haben. Wobei, wenn es nun die Banken & Co...

Der Held vom... 17. Feb 2014

... sondern unsere Bundesregierung. Und das ist schon ein wenig spät nachgedacht, sofern...

Der Held vom... 17. Feb 2014

Das setzt erst einmal voraus, dass Überlegungen stattgefunden haben und dass dabei auch...

teenriot 17. Feb 2014

Gähn. Wie oft denn noch? https://forum.golem.de/kommentare/internet/32-autoren-deutschland...

DY 17. Feb 2014

Im Linksintellektuellen Sumpf der Mietmaulzöglinge untergegangen. Wieso wollen. Mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  2. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  3. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  4. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  5. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  6. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  7. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  8. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu

  9. Red+ Kids

    Vodafone führt Tarif für Kinder unter zehn Jahren ein

  10. Quantencomputer

    Alleskönner mit Grenzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Re: USA hat 320.000.000 Einwohner

    Ovaron | 18:30

  2. Re: Google, DARPA, Facebook...

    Fotobar | 18:20

  3. mydealz.de

    DY | 18:20

  4. Re: Noch mehr unfreiwilliger Seelen-Striptease!

    Fotobar | 18:17

  5. Re: Niemand hat die Absicht, Ihre Gedanken zu...

    Fotobar | 18:14


  1. 18:14

  2. 17:47

  3. 16:19

  4. 16:02

  5. 15:40

  6. 14:51

  7. 14:17

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel