NSA: Auch die Bahamas werden vollständig erfasst

Wer auf dem Inselstaat Bahamas telefoniert, dessen Metadaten landen garantiert in den Datenbanken der NSA. Der demokratische Staat ist Mitglied im britischen Commonwealth.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf den Bahamas hört die NSA sämtliche Telefongespräche ab.
Auf den Bahamas hört die NSA sämtliche Telefongespräche ab. (Bild: Crm18, Public Domain)

Die beschaulichen Karibikinseln der Bahamas werden seit 2013 vollständig von der NSA überwacht. Sie gehören damit zu den bislang vier bekannten Staaten, deren Metadaten aus dem Telekommunikationsverkehr laut Unterlagen aus dem Snowden-Fundus komplett in den Datenbanken der US-Geheimdienste landen. Die Bahamas gelten als ein Umschlagplatz für Rauschgift aus Mexiko, Mittel- und Südamerika. Bereits letztes Jahr wurde bekannt, dass die NSA mit der US-Drogenfahndungsbehörde DEA kooperiert.

Die Abhörmaßnahmen werden bei der NSA unter dem Namen Mystic geführt. Zu den weiteren überwachten Staaten gehören neben Mexiko auch Kenia und die Philippinen. In diesen Ländern sollen sämtliche Metadaten gesammelt werden. Allerdings wird Mystic als "Voice Interception Program" bezeichnet.

Auch ein weiterer Staat werde vollständig abgehört. Der Name des Staates werde aber aus Sorge nicht veröffentlicht, die Nachricht könne dort Unruhen auslösen, schreibt der Journalist Glenn Greenwald. Dort und auf den Bahamas würden auch Telefongespräche aufgezeichnet - im NSA-Jargon heiße das Full-Take, schreibt Glenn Greenwald. Bei der NSA werde die Aktion unter dem Namen Somalget geführt. Audiodaten würden für durchschnittlich 30 Tage gespeichert. Sie könnten aber in nahezu Echtzeit analysiert werden, heißt es in den Unterlagen der NSA.

Die Bahamas liegen auf gut halbem Weg zwischen Kuba und dem US-Bundesstaat Florida. Der demokratische Inselstaat ist Mitglied im britischen Commonwealth. Die Einwohnerzahl liegt bei etwa 350.000. Viele US-Prominente haben dort Domizile, darunter auch Bill Gates.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


testtester 21. Mai 2014

Es täten mir sicherlich noch weitere Begriffe dazu, über die USA, unseren unfähigen...

testtester 21. Mai 2014

will auch mal mutmaßen... Schweiz

Bouncy 21. Mai 2014

Anders als was? Wer soll bei 194 Staaten darauf kommen, dass Bahamas einer von 5...

Meinige 20. Mai 2014

Ich habe nicht alle Snowden-Dokumente gelesen. Wie sieht es mit konkreten Beweisen in der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
i4
BMW lässt sich am Berg nicht updaten

Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
Artikel
  1. Github CEO: Dohmke will Änderungen am KI-Act für Open-Source-Entwickler.
    Github CEO
    Dohmke will Änderungen am KI-Act für Open-Source-Entwickler.

    Der CEO von Github, Thomas Dohmke, hat beim EU Open Source Policy Summit über den KI-Act der EU gesprochen und über die Wichtigkeit von Open Source.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€, Powercolor RX 6800 549€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /