NSA-Affäre: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

Weil die NSA den deutschen Satelliten-Internetbetreiber Stellar ausgespäht haben soll, hat die Staatsanwaltschaft Köln laut Medieninformationen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Behörde ermittle gegen unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Outdoor DSLAM in Multifunktionsgehäuse
Outdoor DSLAM in Multifunktionsgehäuse (Bild: Deutsche Telekom)

Die Staatsanwaltschaft Köln hat wegen des mutmaßlichen Cyberangriffs auf den deutschen Satelliten-Internetbetreiber Stellar ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das berichtet der Spiegel in einer Vorabmeldung. Es gehe um den Verdacht des "Ausspähens von Daten".

Anlass war ein Bericht, nach dem die NSA und der britische Geheimdienst GCHQ verdeckte Zugangspunkte zum Netz der Hürther Firma Stellar sowie zu denen vier weiterer deutscher Unternehmen besäßen - darunter der Telekom und des Kölner Stadtnetzbetreibers Netcologne.

Nach der Berichterstattung sei von Amts wegen ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt eingeleitet worden, sagte Daniel Vollmert von der Wirtschaftskammer bei der Staatsanwaltschaft Köln dem Spiegel. Laut dem Magazin ermittle die Behörde aber nur im Fall der Hürther Firma. Die Telekom und Netcologne hätten bei der Prüfung ihrer Systeme nach eigenen Angaben keine Auffälligkeiten entdeckt.

Stellar-IT-Chef Ali Fares hatte vergangene Woche erklärt, die ausgespähten Unterlagen "enthielten Geschäftsgeheimnisse und sensible Informationen". So liste ein GCHQ-Dokument nicht nur eine Reihe von Mitarbeitern namentlich als Zielpersonen auf, es enthalte auch Kennwörter für die Server von Stellar-Kunden. Geschäftsführer Christian Steffen sagte: "Ein solcher Cyberangriff ist nach deutschem Recht eindeutig strafbar".

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hatte mitgeteilt, von den Meldungen über die Zugangspunkte zu den deutschen Telekommunikationsnetzen unterrichtet zu sein und bot Unterstützung bei der Suche nach Spionagewerkzeugen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Safran01 22. Sep 2014

Ach woher, Obama lächelt einfach die Angela an und schon ist alles wieder in Butter.

Schiwi 22. Sep 2014

www.ra-cjweimar.de/index.php?id=32

Moe479 22. Sep 2014

ich bin mir sicher da kommt schon was bei raus nur dank diverser geheim und...

Komischer_Phreak 22. Sep 2014

Ne, wozu? Die NSA hat so viele Möglichkeiten ins System reinzukommen, da brauchen sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /