NSA-Affäre: Snowden stellt sich den Fragen aus dem Netz

Der Hashtag lautet #AskSnowden: Per Twitter können Nutzer dem US-Whistleblower wieder Fragen zur NSA-Affäre stellen. Eine Liveanhörung durch das EU-Parlament ist aber weiter offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Edward Snowden in Moskau
Edward Snowden in Moskau (Bild: Wikileaks.org/Screenshot: Golem.de)

Eine Stunde lang will Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden am Donnerstag Fragen zu den Spionageprogrammen der Geheimdienste beantworten. Am 23. Januar stehe Snowden um 21 Uhr MEZ den Nutzern zur Verfügung, teilte die Unterstützerkampagne Free Snowden mit. Die Fragen können per Twitter unter dem Hashtag #AskSnowden gestellt werden. Die Antworten werden dann auf der Seite www.freesnowden.is/asksnowden/ veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der IT-Abteilung (m/w/d) Bereich IT-Service-Management
    THOST Projektmanagement GmbH, Pforzheim
  2. Senior Service Manager Linux Server (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Bonn, Meckenheim, Wilhelmshaven
Detailsuche

Zuletzt hatte Snowden am 17. Juni 2013 über die Website des britischen Guardian für solch eine Fragerunde zur Verfügung gestanden. Nur wenige Tage, nachdem er seine Identität als Whistleblower enthüllt hatte. Am Donnerstag will Snowden offenbar auf die Rede Barack Obamas eingehen, in der der US-Präsident zwar Reformen der Geheimdienste angekündigt hatte, im Wesentlichen aber die Spähprogramme der NSA verteidigte.

Angst um sein Leben

Snowden-Berater Ben Wizner hatte Ende 2013 angedeutet, dass sich der 30-Jährige in diesem Jahr stärker in die aktuellen Debatten zur Geheimdienstüberwachung einschalten könnte. Unklar ist aber weiterhin, ob Snowden dem Untersuchungsausschuss des EU-Parlaments per Liveübertragung Fragen zur NSA-Affäre beantworten wird. Das teilte das Büro des Grünen-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht auf Anfrage mit. Snowden lehnt aufgrund von Sicherheitsbedenken bislang eine Livebefragung ab, da er befürchtet, auf diese Weise an seinem Aufenthaltsort ausfindig gemacht werden zu können.

Nach Angaben seines Anwalts Anatoli Kutscherena nimmt Snowden angebliche Drohungen aus US-Geheimdienstkreisen durchaus ernst. Es gebe "da draußen reale Bedrohungen seines Lebens, die sehr aktuell sind", sagte er dem russischen Staatssender Westi 24 laut Medienberichten. Forderungen nach körperlicher Bestrafung ließen um Leben und Wohlergehen Snowdens fürchten. Das US-Portal Buzzfeed.com hatte jüngst mehrere Geheimdienstmitarbeiter zitiert, die Snowden am liebsten umbringen würden. Snowden hält sich seit Anfang August an einem unbekannten Ort in Russland auf. Dort erhielt er einjähriges Asyl, nachdem er auf seiner Flucht aus den USA auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo hängengeblieben war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kasabian 23. Jan 2014

Sie sind abhängig, bereits unterwürfig, egoman, verkommen oder total verblödet. Dies ist...

Kasabian 23. Jan 2014

wielange hat er noch Asyl in Russland? Ich bewundere diesen Menschen und sein Courage...

Vince 22. Jan 2014

Zu den jeweiligen punkten: 1. Eine Diskussion macht bei dieser Verfahrensweise keinen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /