Abo
  • Services:

NSA-Affäre: Obama sieht keine rechtlichen Grenzen für Auslandsspionage

US-Präsident Obama hat eingeräumt, dass einige Bedenken gegen die Spionageaktivitäten der NSA berechtigt sind. Im Ausland sei der Geheimdienst jedoch nicht an Gesetze gebunden.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Präsident Obama bei dem Interview mit dem Journalisten Chris Matthews (l.)
US-Präsident Obama bei dem Interview mit dem Journalisten Chris Matthews (l.) (Bild: Brendan SmialowskiI/AFP/Getty Images)

Der US-amerikanische Präsident Barack Obama will die Befugnisse des Militärgeheimdienstes NSA einschränken. "Ich werde einige Selbstbeschränkungen für die NSA vorschlagen", sagte Obama am Donnerstag in einem Interview mit dem Sender MSNBC. Zudem wolle er einige Reformen anstoßen, damit die Menschen wieder Vertrauen in die Arbeit des Geheimdienstes bekämen. Damit meint er aber in erster Linie die US-Bürger. "Außerhalb unserer Grenzen ist die NSA aggressiver. Dort sind wir nicht an Gesetze gebunden", sagte Obama. Die US-Regierung könnte der NSA aber Beschränkungen auferlegen, um weiteren diplomatischen Schaden durch die Enthüllungen des früheren NSA-Mitarbeiters Edward Snowden zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Mit Blick auf die Snowden-Dokumente sagte Obama, diese hätten berechtigte Bedenken zu einigen Bereichen offengelegt. Allerdings seien manche Enthüllungen in höchstem Maße aufgebauscht und in falscher Form dargestellt worden. Obama versicherte, dass der Geheimdienst nicht die eigenen Bürger ausspioniere: "Die NSA ist sehr gut darin, nicht die inländische Kommunikation zu überwachen, nicht die E-Mails der Menschen zu lesen und nicht deren Telefongespräche abzuhören."

In dem Interview nahm Obama auch Bezug auf die jüngsten Berichte der Washington Post, wonach die NSA die Standortdaten von Millionen Handybesitzern weltweit abspeichere. "Junge Leute sind zu Recht empfindlich für das Bedürfnis, ihre Privatsphäre zu wahren und die Freiheit im Internet zu sichern", sagte Obama. Allerdings würden die Kommunikationskanäle auch von den Gegnern der USA genutzt. Um einen Terroranschlag auf die USA, beispielsweise mit einer Massenvernichtungswaffe in der New Yorker U-Bahn, zu verhindern, müsse man diese Akteure im Blick behalten.

Obama hatte im August eine hochrangige Kommission eingesetzt, um die Überwachungspraktiken der NSA zu überprüfen. Dabei sollten auch die Auswirkungen auf die Außenpolitik eine Rolle spielen. Der Abschlussbericht des fünfköpfigen Gremiums soll am 15. Dezember vorgelegt werden. Schon im Sommer soll die Ausspähung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestoppt worden sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

ruamzuzler 10. Dez 2013

Noch nix von der DDR gehört, oder?

ruamzuzler 10. Dez 2013

Ja, der Preis hat sich mit Obama selbst gehörig ins Knie geschossen. Ab sofort heißt es...

ruamzuzler 10. Dez 2013

Ja, die OPEC braucht nur auf Euro umstellen - weg ist die USA.

ruamzuzler 10. Dez 2013

Und wirklich niemand beabsichtigt, eine Mauer zu bauen!

ruamzuzler 10. Dez 2013

Guter Punkt!


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /