Novi: Facebooks Krypto-Wallet soll in Kürze durchstarten

Während die Einführung der eigenen Kryptowährung Diem weiter auf sich warten lässt, bringt Facebook wohl in Kürze die Wallet Novi auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Facebook liebäugelt weiter mit dem Kryptomarkt.
Facebook liebäugelt weiter mit dem Kryptomarkt. (Bild: CHRISTOPHE SIMON via Getty Images)

Der Facebook-Konzern steht kurz davor, seine selbstentwickelte Krypto-Wallet Novi zu veröffentlichen. Das kündigt Facebooks Finanzchef David Marcus in einem Blogbeitrag an. Novi soll demnach zeitnah in die Facebook-App integriert werden. Einen konkreten Termin nennt Marcus jedoch nicht.

Stellenmarkt
  1. Java and C++ Software Developer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
Detailsuche

Seinen Angaben zufolge hat sich Facebook die für den Launch notwendigen Genehmigungen in nahezu allen Bundesstaaten der USA gesichert und ist im Grunde startklar. Novi soll es Nutzern ermöglichen, weltweit und in Echtzeit ohne großen Aufwand und hohe Kosten Zahlungen per Kryptowährung durchzuführen.

Die Wallet sollte ursprünglich im Verbund mit der hauseigenen Kryptowährung Libra auf den Markt kommen. Nach massivem Gegenwind aus Politik und Wirtschaft legte Facebook die Währung jedoch auf Eis und versucht seither mit Nachdruck, eine leicht abgespeckte Version namens Diem zu veröffentlichen. Doch auch hier stößt der Konzern immer wieder auf Widerstand.

Partnerschaft mit Silvergate Bank offenbar gescheitert

Nachdem im vergangenen Jahr viele namhafte Partner aus der von Facebook gegründeten Diem Association ausgestiegen waren und diese ihren Sitz von der Schweiz in die USA verlegt hatte, sollte zuletzt eine Partnerschaft mit der kalifornischen Silvergate Bank den Weg für die Einführung des an den US-Dollar gekoppelten Stablecoins ebnen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Bank hätte als Herausgeber der Währung fungieren sollen, doch Regulierungsbehörden machten dem Vorhaben laut der Webseite Siliconangle.com einen Strich durch die Rechnung. Deshalb sei Facebook nun auf der Suche nach einer neuen Währung, mit der das Unternehmen seine Wallet vermarkten kann.

In seinem Blogbeitrag fordert David Marcus mit leicht verzweifeltem Unterton eine Chance für sein Unternehmen. Facebook würden unnötig viele Steine in den Weg gelegt. Das klassische Finanzsystem halte er für überholt und Facebook besitze die Mittel und Möglichkeiten, um es umfassend zu modernisieren. Mit dem Zahlungsdienst Facebook Pay wurden laut Marcus in den vergangenen vier Quartalen Zahlungen in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar durchgeführt.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen

Tatsächlicher Launch von Novi bleibt ungewiss

Die Skepsis gegenüber dem Unternehmen und seinen Ambitionen, in den Kryptomarkt einzusteigen, bleibt jedoch sowohl in Politik und Wirtschaft als auch bei zahlreichen Nutzern groß. Ob und wenn ja, wann es Facebook tatsächlich gelingt, Novi in Verbindung mit einer eigenen Währung zu veröffentlichen, bleibt daher abzuwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /