• IT-Karriere:
  • Services:

Nova Go: Asus' Snapdragon-Convertible läuft 22 Stunden

Das erste Gerät mit Windows 10 on ARM ist Asus' Nova Go mit einem Snapdragon 835. Das 13,3-Zoll-Convertible soll eine extrem lange Akkulaufzeit aufweisen und integriert Gigabit-LTE. Auch HP hat mit dem Envy x2 ein Snapdragon-Detachable vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus Nova Go mit Windows 10 on ARM
Asus Nova Go mit Windows 10 on ARM (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Asus hat auf dem Qualcomm Snapdragon Summit 2017 auf Hawaii das Nova Go (TP370) angekündigt. Es ist das erste einer Reihe von Notebooks, die einen Snapdragon-835-Prozessor mit Windows 10 on ARM als Betriebssystem anstelle eines AMD- oder Intel-Chips nutzen. Das Nova Go ist ein Convertible im 13,3-Zoll-Formfaktor, das Display kann auf die Rückseite geklappt werden.

  • Snapdragon Tech Summit auf Maui, Hawaii (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Qualcomm und Microsoft kooperieren. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • AMD wird bei kommenden Notebooks ein dediziertes LTE-Modem verwenden.  (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Laut Hersteller ist es 14,9 mm flach und wiegt 1,39 kg. Der Bildschirm löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und nutzt offenbar IPS-Technik, zumindest spricht der genannte Blickwinkel von 178 Grad dafür. Der Touch-Screen soll 100 Prozent des sRGB-Farbraums abdecken und unterstützt eine Stifteingabe.

Im Inneren des Asus Nova Go steckt Qualcomms Snapdragon 835 mit 2.6 GHz statt mit 2.45 GHz (bessere Kühlung als in einem Smartphone), ein SoC mit ARMv8- statt x86-Architektur. Das System-on-a-Chip integriert ein Gigabit-LTE-Modem, das Snapdragon X16. An der linken Seite des Convertibles ist daher ein Nano-SIM-Schacht vorhanden, auch eSIMS werden unterstützt. Als weitere Anschlüsse verbaut Asus zwei USB-3.0-Ports, einen HDMI-Ausgang, eine kombinierte Kopfhörer-Mikrofon-Buchse und einen proprietären Stromanschluss. Asus spricht von einer Akkulaufzeit von 22 Stunden ohne nähere Angaben zum verwendeten Szenario. Ein 13,3-Zoll-Gerät mit AMD- oder Intel-Chip erreicht eine solche Laufzeit zumindest mit Web-Browsing nicht.

Neben LTE unterstützt das Nova Go auch ac-WLAN. Da Windows 10 on ARM einen Connected Standby nutzt, ist das Convertible wie ein Smartphone nie wirklich aus, sondern aktualisiert Nachrichten und ähnliche Daten im Hintergrund. Die landen im 8 GByte fassenden Arbeitsspeicher oder auf den 256 GByte an Universal Flash Memory (UFS 2.0), beide sind fest verlötet. Vorinstalliert ist Windows 10 S als 32-Bit-Version mit der Option auf Windows 10 Pro zu wechseln. Bisher werden keine 64-Bit-Anwendungen unterstützt.

Das Nova Go soll in Deutschland im ersten Quartal 2018 für 800 Euro verfügbar sein, in Nordamerika gibt es auch 4 GByte mit 64 GByte für 500 US-Dollar.

  • Snapdragon Tech Summit auf Maui, Hawaii (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Qualcomm und Microsoft kooperieren. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • AMD wird bei kommenden Notebooks ein dediziertes LTE-Modem verwenden.  (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Nova Go mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
HP Envy x2 mit Snapdragon 835 und Windows 10 on ARM (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Von HP kommt das Envy x2, ein 12,3-Zoll-Detachable mit Snapdragon 835. Laut Hersteller hält es 20 Stunden durch, wenn ein lokales 1080p-Video bei einer Displayhelligkeit von 150 cd/m² abgespielt wird. Auf der CES 2018 im Januar wird zudem Lenovo ein Windows-10-on-ARM-Gerät vorstellen.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Qualcomm an der Präsentation auf Maui teilgenommen. Die Reisekosten wurden zur Gänze von Qualcomm übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 91,99€
  3. 29€
  4. 29€

igor37 06. Dez 2017

Meines war kurz nach der Garantiezeit unbenutzbar und nachdem die Dinger praktisch...

MFGSparka 06. Dez 2017

Danke

gadthrawn 06. Dez 2017

Sind ARMS auch - fällt bei kastrierter Software halt nicht auf. Probier da mal nen Video...

gadthrawn 06. Dez 2017

Eigentlich nicht - die wenigsten Leute haben den ganzen Tag zeit. Wenn du denen also ein...

gadthrawn 06. Dez 2017

Läuft es gut oder laufen abgespeckte Sachen gut? Vieles im Internet kommt auf Handy dann...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

    •  /