SoC hat mit rechenintensiven Apps Probleme

Wirkliche Probleme bekommt das Nova 2 in unserem Test mit anspruchsvollen Apps wie grafisch aufwendigen Spielen. Alltägliche Anwendungen sowie auch weniger rechenintensive Spiele oder auch Videostreaming sind für das Smartphone kein Problem. Der Kirin 659 ist ein typisches Mittelklasse-SoC: nicht wirklich schwach, aber natürlich nicht so stark wie ein Oberklasse-Prozessor.

  • Ein mit dem Nova 2 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Nova 2 aufgenommenes Foto  (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Nova 2 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Nova 2 von Huawei (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartphone kommt mit einem gut verarbeiteten Metallgehäuse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist nicht gut zu ertasten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 20 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nova 2 über einen USB-Typ-C-Stecker. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 5 Zoll groß, das Smartphone liegt entsprechend gut in der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine Dualkamera eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nova 2 von Huawei (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist nicht gut zu ertasten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen
  2. Automotive Security Analyst (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
Detailsuche

Dank der 4 GByte Arbeitsspeicher müssen wir auch beim Starten von Apps nicht lange warten. Der eingebaute Flash-Speicher ist 64 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Nova 2 unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n - bei einem Smartphone für 400 Euro sollten Käufer mittlerweile allerdings schon ac-WLAN erwarten können. Nutzer können entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine Micro-SD-Karte gleichzeitig verwenden. Bluetooth läuft in der Version 4.2, ein GPS-Empfänger ist eingebaut.

Gute Akkulaufzeit und Android 7.0

Der Akku des Nova 2 hat eine Nennladung von 2.950 mAh, was für eine Sprechzeit von 18 Stunden und eine Standby-Zeit von über 16 Tagen ausreichen soll. Ein Full-HD-Video kann das Smartphone bei voller Helligkeit über sieben Stunden lang abspielen - ein durchschnittlich guter Wert. Mit einer Akkuladung kommen wir problemlos einen Tag lang aus.

Ausgeliefert wird das Nova 2 mit Android 7.0 und der Huawei-Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 5.1. Diese weist gegenüber früheren Versionen den Vorteil auf, dass Nutzer sich bei Homescreen auch für die klassische Aufteilung mit App-Drawer entscheiden können. Dann müssen nicht wie bisher alle Apps auf dem Homescreen selbst abgelegt werden, was wir besser finden.

Fingerabdrucksensor nur schwer zu ertasten

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Dieser arbeitet zuverlässig und schnell, wir finden aber, dass er etwas schwer zu ertasten ist. Huawei hat den Sensor plan zum Gehäuse eingebaut und lediglich durch einen schmalen geriffelten Ring abgehoben. Nicht immer treffen wir den Sensor daher auf Anhieb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 20-Megapixel-Kamera mit PorträtfunktionVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


ve2000 31. Aug 2017

Sieht halt aus wie 90% der 08/15 Durchschnittsphones.

ve2000 31. Aug 2017

Jepp. Kirin, Exynos und MTK sind ein klares No-Go

Ovaron 30. Aug 2017

Nicht-Spieler haben schon seit mehreren Generationen in der Mittelklasse keine Probleme...

Ovaron 30. Aug 2017

Ich hab mir ein Nova geholt weil es in der CPU-Mittelklasse spielt, DualSIM hat und der...

Phantom 30. Aug 2017

Das mit dem Fingerabdrucksensor ist bei allen Samsung Geräten bis auf die 8er Reihe so.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  2. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /