Nouveau: Nvidia veröffentlicht erste Dokumentation für GPUs

Nvidia hat die Dokumentation für den Device Control Block seiner GPUs veröffentlicht. Damit will der Grafkkartenhersteller die Entwickler des quelloffenen Linux-Treibers Nouveau verstärkt unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia hat die Spezifikationen für einen kleinen Teil seiner GPUs offengelegt.
Nvidia hat die Spezifikationen für einen kleinen Teil seiner GPUs offengelegt. (Bild: Nvidia)

Mit der Veröffentlichung der Spezifikationen für den Device Control Block (DCB) seiner GPUs will Nvidia die Entwickler des freien Nouveau-Treibers für den Linux-Kernel unterstützen. Der Grafikkartenhersteller will noch weitere Dokumente zum Aufbau seiner Grafikchips freigeben. Außerdem gibt es jetzt eine E-Mail-Adresse, unter der Nouveau-Entwickler Nvidia-Mitarbeiter direkt kontaktieren können.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist Operation Technology (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf (später Mülheim an der Ruhr)
  2. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
Detailsuche

Der Device Control Block im VBios einer Grafikkarte beschreibt in erster Linie deren Anschlüsse, etwa den HDMI-Anschluss oder den Anschluss für den Displayport. Das Dokument beschreibt die Spezifikationen für DCB in Version 1 bis 4.0 und deckt damit sämtliche Grafikchips des Herstellers ab. Die Device Control Blocks beschreiben aber nicht die Fähigkeiten der einzelnen Chips, die im VBios, in der Firmware und in den Treibern zu finden sind, heißt es in dem Dokument. Die Informationen daraus können die Nouveau-Entwickler ohne Einschränkungen nutzen.

Hilfe direkt von Nvidia

Laut Eintrag in der Mailingliste an die Nouveau-Entwickler will Nvidia nach und nach weitere Informationen veröffentlichen. Welche das genau sind, steht dort aber nicht. Der Verfasser der E-Mail, der Nvidia-Entwickler Andy Ritger, schreibt außerdem, dass die Informationen in dem Dokument für die Nouveau-Hacker sicherlich nicht neu sind. Sie sollen vielmehr bei einigen noch ungelösten Problemen in dem freien Treiber helfen.

Einige der Nvidia-Entwickler wollen künftig die Nouveau-Mailingliste genauer beobachten und ihre Hilfe anbieten, wo sie können. Außerdem können sich die Nouveau-Hacker direkt über eine E-Mail-Adresse an Nvidia wenden. Dort würden möglichst viele Fragen beantwortet werden.

Besser VBios offenlegen

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  3. Linux-Shellprogrammierung
    2.-5. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Auf das Angebot, Nvidia mitzuteilen, welche Dokumentation noch wichtig sei, reagierte prompt der Nouveau-Entwickler Maarten Lankhorst. Die Hacker hätte momentan die größten Probleme mit Video-Clocking und der Energieverwaltung, die äußerst geräte- und konfigurationsspezifisch sei. Eine vollständige Offenlegung des VBios sei ebenfalls wünschenswert. Ansonsten gab es zu der Ankündigung keine Resonanz.

Die Nouveau-Entwickler arbeiten seit mehreren Jahren an dem freien Ersatz für Nvidias proprietären Linux-Treiber, dessen Einsatz einige Nutzer ablehnen. Nouveau ersetzte den inzwischen nicht mehr entwickelten offenen Nv-Treiber von Nvidia, der allerdings nur 2D-Beschleunigung geboten hat.

Der Streit zwischen Nvidia und den Kernel-Entwicklern schwelt schon lange und gipfelte im Sommer 2012 in Linus Torvalds symbolischem Ausbruch auf einer Konferenz. Auf die Frage, ob Nvidia bei der Entwicklung der Umsetzung der Optimus-Technologie hilfreich war, reagierte Torvalds mit einem Stinkefinger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dEEkAy 25. Sep 2013

hm,... komisch ich persönliche kenne das anders herum. früher mit geforce karten stress...

Endwickler 25. Sep 2013

Valve überlässt die Wahl der Hardware auf der SteamOS laufen soll, dem Kunden. Damit...

Dystopia 25. Sep 2013

Ach, ich weiss noch, wie damals AMD nach der Übernahme von ATI Spezifikationen offen...

nille02 24. Sep 2013

Das muss man aber den Distributionen eher vorhalten. PS: Ich kenne das problem aber. Mit...

nille02 24. Sep 2013

Nvidia lässt eher einige Krümel fallen und die Community hält es für ein sieben gängiges...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /