Abo
  • IT-Karriere:

#NotNolan: Atari-Gründer wird doch nicht auf der GDC geehrt

Eigentlich sollte Nolan Bushnell auf der Spieleentwicklermesse GDC 2018 im März einen Preis für seine Pionierleistung beim Aufbau von Atari bekommen. Nach Protesten wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe erhält er die Auszeichnung nun doch nicht - Bushnell selbst findet das richtig.

Artikel veröffentlicht am ,
Atari-Gründer Nolan Bushnell 2013.
Atari-Gründer Nolan Bushnell 2013. (Bild: Robinson/Getty Images)

Ohne Nolan Bushnell wäre die Welt der Computerspiele heute vermutlich eine andere. Der US-Amerikaner hat durch die Gründung von Atari die Branche geprägt. Dafür sollte er im Rahmen der in San Francisco stattfindenden Game Developers Conference (GDC) Ende März 2018 den angesehen Pioneer Award erhalten. Nach Protesten aus der Branche und von Spielern gibt es dieses Jahr nun gar keinen Preisträger in dieser Kategorie. Das hat der Veranstalter der GDC und der Preisverleihung unter Verweis auf "weiteres Feedback aus der Community" per Twitter bekannt gegeben.

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. BWI GmbH, bundesweit

Der Entscheidung waren Vorwürfe unter dem Hashtag #NotNolan gegen den heute 75-jährigen Bushnell vorausgegangen. Das Magazin The Verge hat einige davon in einem Artikel aufgeführt. So soll Bushnell zur Glanzzeit von Atari in den 70er Jahren einen relativ wilden Lebensstil gepflegt haben, bei dem neben Drogen auch sexuelle Übergriffe zur Tagesordnung gehörten. Beispielsweise soll er eine Angestellte genötigt haben, sich zu ihm und einer Gruppe weiterer Männer in den Whirlpool zu gesellen, obwohl sie dies deutlich erkennbar nicht wollte.

The Verge gibt außerdem den Vorwurf eines ehemaligen Atari-Managers wieder, der an seinem ersten Arbeitstag im feinen Anzug ins Büro gekommen sei. Dort sei der Mann Bushnell begegnet, der ein T-Shirt mit dem Aufdruck "I Love To Fuck" getragen habe.

Bushnell hat sich inzwischen per Twitter zu der Angelegenheit geäußert. "Ich applaudiere der GDC, dass sie das widerspiegelt, was richtig ist - insbesondere im Hinblick darauf, wie Menschen am Arbeitsplatz behandelt werden sollten", schreibt er. Er sei gerne bereit, einen Preis in Form des Awards zu bezahlen, wenn die "Branche für diese Themen sensibilisiert wird". Bei allen Personen, denen er möglicherweise Schmerzen zugefügt habe, entschuldige er sich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand

bst (golem.de) 01. Feb 2018

Wir haben es wieder einmal versucht, aber die Anzahl der menschenverachtenden und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /