Abo
  • Services:
Anzeige
Chris O'Neill (links) und Phil Libin
Chris O'Neill (links) und Phil Libin (Bild: Evernote)

Notiz-App: Google-X-Manager wird Chef bei Evernote

Chris O'Neill (links) und Phil Libin
Chris O'Neill (links) und Phil Libin (Bild: Evernote)

Der neue Chef von Evernote ist gefunden. Chris O'Neill hatte zuvor einen führenden Posten bei dem Entwicklungslabor Google X inne. Evernote will von der Notiz-App, die mit Microsoft und Apple konkurriert, zum digitalen Arbeitsplatz werden.

Anzeige

Ein ehemaliger Google-Manager wird neuer Chef der Notiz-App Evernote. Das gab Evernote am 21. Juli 2015 bekannt. Chris O'Neill trug zuvor den Jobtitel Head of Global Business Operations bei Google X. Er übernimmt die Führung von Evernote-Mitgründer Phil Libin, der das Unternehmen seit dem Jahr 2007 leitete. Libin wechselt in den Chefposten des Verwaltungsrats des Startups, wo er sich auf die Produktentwicklung konzentrieren will.

O'Neill soll mit seinen Erfahrungen ein dauerhaftes Nutzer- und Umsatzwachstum gewährleisten. Vor Google X führte er Google Kanada.

Was ist Evernote?

Evernote begann als Software- und Webanwendung für das Sammeln, Ordnen und Finden von Notizen, Dokumenten und Fotos in verschiedenen Dateiformaten. Es versteht sich inzwischen aber als digitaler Arbeitsplatz, will die Kommunikation im Unternehmen verbessern und Produktivitäts-Tools für die zunehmend globalisierte und mobile Arbeitswelt entwickeln. Evernote konkurriert mit Produkten wie Microsoft Onenote und Apples iCloud.

Evernote hat nach eigenen Angaben rund 150 Millionen Nutzer weltweit. Rund 20.000 Unternehmen nutzen Evernote Business. In Deutschland hat die Software 3,3 Millionen Nutzer In Deutschland hat die Software 3,2 Millionen Nutzer. Es gibt Evernote in einer kostenlosen Basisversion, Evernote Plus, Evernote Premium und Evernote Business. Zuletzt kamen die Evernote-App für die Apple Watch und die Funktion Scannable hinzu.

In Zürich hat Evernote sein größtes Büro außerhalb der USA. Es wird von Cristina Riesen, General Manager EMEA (Europe, Middle East, Africa) geführt. Das Unternehmen hat weltweit 400 Beschäftigte in elf Büros.


eye home zur Startseite
ndakota79 22. Jul 2015

Schon alleine, dass es nicht von Microsoft, Apple oder Google ist, ist ein riesiger...

rudluc 22. Jul 2015

Was mich an Evernote ein wenig stört, ist die geringe Ordnertiefe, die man anlegen kann...

Narancs 22. Jul 2015

Scheinbar bist du nicht vertraut mit den Gründen, weshalb man solche Software nutzt...

picaschaf 22. Jul 2015

Blubb blubb, unter 10% gegen 80% ... ändert nichts daran.

hambret 21. Jul 2015

Vom einem der geilsten zu ceo of noname....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf
  3. bibliotheca Germany GmbH, Reutlingen, Berlin
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  2. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  3. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  4. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  5. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  6. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  7. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  8. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  9. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  10. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Ein Beitrag voller Grenzfälle

    theonlyone | 11:53

  2. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    redmord | 11:53

  3. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    theonlyone | 11:50

  4. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    Nocta | 11:50

  5. Re: das kaufe ich nicht

    KillerKowalski | 11:49


  1. 12:08

  2. 11:30

  3. 10:13

  4. 09:56

  5. 09:06

  6. 08:11

  7. 07:21

  8. 18:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel