Nothing: Oneplus-Gründer präsentiert neues Unternehmen

Mit Nothing will Oneplus-Gründer Carl Pei eine Reihe von smarten Geräten auf den Markt bringen. Details gibt es zum Firmenstart aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Oneplus-Gründer und Chef von Nothing: Carl Pei
Oneplus-Gründer und Chef von Nothing: Carl Pei (Bild: Steve Jennings/Getty Images for TechCrunch)

Carl Pei hat ein neues Unternehmen namens Nothing vorgestellt. Mit Nothing will der Oneplus-Gründer noch im ersten halben Jahr 2021 eine Reihe an smarten Geräten veröffentlichen. Nähere Details hat das Unternehmen noch nicht verraten - der Firmenname ist aktuell noch Programm.

Stellenmarkt
  1. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
Detailsuche

Nothing zufolge konnte das Unternehmen im Dezember 2020 eine Finanzierungsrunde mit 7 Millionen US-Dollar erfolgreich abschließen. Zu den Geldgebern gehören unter anderem der ehemalige Apple-Mitarbeiter und iPod-Erfinder Tony Fadell und der Youtuber und Unternehmer Casey Neistat. Das Unternehmen wird seinen Sitz in London haben.

"Es ist eine Weile her, dass in der Tech-Welt etwas Interessantes passiert ist", behauptet Pei. "Es ist Zeit für frischen Wind." Zum Portfolio seines neuen Unternehmens macht Pei nur vage Aussagen: "Das Ziel von Nothing ist, die Barrieren zwischen Technologie und den Nutzern zu beseitigen."

Unklar, welche Art von Gerät vorgestellt wird

Ein smartes Gerät könnte ein Lautsprecher, ein Smartphone, ein Wearable oder auch nur ein fernsteuerbares Leuchtmittel sein. Der Umstand, dass Tony Fadell unter den Geldgebern ist, könnte ein Hinweis auf ein Audioprodukt sein - dies ist aber lediglich Spekulation.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Carl Pei ist in Shenzhen geboren und in den USA und Schweden aufgewachsen. Nachdem er bei Meizu und Oppo gearbeitet hatte, gründete er 2013 zusammen mit Pete Lau Oneplus. Mit dem Oneplus One gelang dem Unternehmen 2014 ein großer Erfolg, der Grundstein für die bis heute hergestellten Oneplus-Smartphones ist. Pei stieg im Oktober 2020 bei Oneplus aus, um sich seiner neuen Firma zu widmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. Nasa: Raumsonde Lucy ist kaum gestartet, schon gibt es Probleme
    Nasa
    Raumsonde Lucy ist kaum gestartet, schon gibt es Probleme

    Erst am 16. Oktober ist Lucy zu acht Jupiter-Trojanern aufgebrochen. Am 19. Oktober verkündet die Nasa bereits Probleme mit den Sonnenkollektoren.

  3. Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5 bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ [Werbung]
    •  /