Abo
  • Services:

Notebooks: MSI setzt auf Gaming und teure Workstations

MSI hat eine Reihe neuer Notebooks angekündigt, die Intels Core i der vierten Generation nutzen. Die Haswell-Notebooks gibt es jedoch nur für Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Notebooks von MSI
Neue Notebooks von MSI (Bild: MSI)

MSI hat zur Computex mehrere Notebooks mit schneller dedizierter Grafik vorgestellt. Die mobilen Geräte sind sowohl für Spieler als auch für Arbeitsplätze gedacht. Im GT70, einem 17-Zoll-Notebook (Full-HD, matt), steckt entweder eine Geforce GTX 770M oder eine GTX 780M. Der Arbeitsspeicherausbau liegt bei 8 bis 32 GByte und als Prozessor werden je nach Konfiguration verschiedene Core i7-4000 mit vier Kernen genutzt.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hays AG, Berlin

Mit der Grafikeinheit können bis zu drei Displays zusätzlich angesteuert werden. Dafür gibt es Displayport, HDMI und VGA. Ob die Geräte auch per Daisy-Chaining einen Multimonitorbetrieb erlauben, geht aus den vorliegenden Informationen nicht hervor.

  • GT 70 (Bild: MSI)
  • GT 70 (Bild: MSI)
GT 70 (Bild: MSI)

Das Speichersystem wird von MSI deutlich beschleunigt. Für die RAID-Konfiguration setzt MSI auf bis zu drei SSDs und eine herkömmliche Festplatte. Datenraten von 1,4 GByte/s sollen so möglich sein. Die Netzwerkkarten (WLAN und LAN) gehören beide zur Killer-Serie von Qualcomm. Zum Teil gehört ein Blu-ray-Brenner zur Konfiguration.

Zum Gewicht macht MSI bei dem GT70 keine Angaben. Die gibt es erst beim GS70, das für die mobilen Spieler gedacht sind. Mit 2,6 kg und einer Bauhöhe von 2,2 cm ist es vergleichsweise leicht und flach. Allerdings ist die Ausstattung dadurch etwas eingeschränkter. Es gibt nur eine GTX 765M und maximal können zwei SSDs und eine Festplatte im Verbund eingesetzt werden. Als Monitorausgänge gibt es einmal HDMI und zweimal Mini-Displayport. Mit technischen Daten hält sich MSI hier noch etwas zurück.

Teure Workstations mit Quadro-Grafik

Vom GT70 gibt es auch professionelle Ableger (GT70WS). Dann fehlt etwa die bunte Tastaturbeleuchtung und statt einer Geforce wird der Profigrafikchip Quadro (K2000M und K3000M) verbaut. Außerdem werden die Workstations noch mit einem Core-i7 der dritten Generation mit vier Kernen ausgeliefert.

Vorstellungen zu leichten und dünnen Notebooks gab es nicht. MSI war eine der ersten Firmen, lange vor den Ultrabooks, die im Windows-Markt günstige und trotzdem dünne Notebooks auf den Markt gebracht haben. Die waren zwar etwas wackelig und damals schon ziemlich günstig, aber dafür sehr leicht. Dieser Markt ist für MSI anscheinend nicht mehr so interessant wie der von Gaming- und Workstation-Notebooks.

MSIs Spielenotebooks sollen sich bereits in der Auslieferung befinden und von 1.500 bis 3.800 Euro zu haben sein. Die mobilen Workstations gibt es zu Preisen zwischen 1.600 und 3.200 Euro und sollen noch im Laufe des Juni 2013 im Handel verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

burzum 04. Jun 2013

Wenn ich den Bedarf danach hätte ja. Meine Verlobte hat zu Weihnachten einen...

renegade334 04. Jun 2013

Ich müsste bemängeln, dass nur noch die 17"-Geräte High-End-Grafik haben bzw. 4 RAM-Slots...

San_Tropez 04. Jun 2013

Ich hab hier schon so viele Gaming Notebooks von MSI über die Ladentheke gehen sehen und...

jayjay 04. Jun 2013

Ich hab mir mal vor jahren ein MSI GX700 Gamingnotebook für über 1600¤ gekauft. Das...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /