Bug bei Notebooks mit Intel-Chips: Zehn Prozent weniger Akkulaufzeit mit Windows 10

Wer bereits zum offiziellen Start am Mittwoch auf seinem Notebook mit Intel-Prozessor das neue Windows 10 installiert, der muss mit einer deutlich kürzeren Akkulaufzeit rechnen. Ein kleiner Bug soll daran schuld sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 auf dem Lenovo Yoga 3 Pro
Windows 10 auf dem Lenovo Yoga 3 Pro (Bild: Microsoft)

Einige Notebooks mit Windows 10 sollen zum Start des neuen Betriebssystems von Microsoft eine deutlich kürzere Akkulaufzeit haben, wie ein Intel-Sprecher PCWorld sagte. Wer also bereits am Mittwoch, dem 29. Juli 2015, auf das Windows 10 wechselt, muss mit einer bis zu zehn Prozent geringeren Akkulaufzeit im Vergleich zu dem System mit Windows 8.1 rechnen.

Stellenmarkt
  1. React Frontend-Entwickler (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Identitäts- und Berechtigungsmanager (m/w/d)
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
Detailsuche

Der Grund dafür soll ein kleiner Bug sein, an dessen Fix Intel gemeinsam mit Microsoft mit Hochdruck arbeitet. Welche Geräte genau betroffen sind, hat der Chiphersteller nicht verraten. Wäre etwa das Dell XPS 13 betroffen, könnte die Akkulaufzeit um bis zu eine Stunde kürzer ausfallen - statt neuneinhalb Stunden Surfen wären mit Windows 10 nur achteinhalb möglich.

Auf Anfrage von Golem.de konnte Intel Deutschland das Problem nicht bestätigen, ein solcher Bug sei nicht bekannt.

Wer auf eine lange Akkulaufzeit bedacht ist, sollte ebenfalls bedenken, dass der Sprachassistent Cortana ein sogenanntes Active-Listening-Feature besitzt. Mittels des Sprachbefehls "Hey, Cortana" wird der Sprachassistent aktiviert, dazu müssen das Mikrofon und die Spracherkennung natürlich aktiviert sein.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie groß der Einfluss auf die Akkulaufzeit ist, wird sich noch im Alltag herausstellen müssen. Laut PCWorld beansprucht der Hintergrundprozess der Cortana App allerdings in der Regel null Prozent der CPU-Leistung eines nicht näher benannten Intel Core i5 in einem HP Spectre x360.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 28. Jul 2015

So ging es mir in den letzten Tagen auch öfter.

TheSUNSTAR 28. Jul 2015

Ach, die liebe Aluhut-Fraktion wieder. Natürlich ist ein wohl per Default erst einmal...

Michael H. 28. Jul 2015

Wollts gerad schon sagen. Könnte ein Stephen Hawking seinen Arm noch heben, würd er dir...

Lala Satalin... 28. Jul 2015

Cortana fragt sogar nach Installation, ob man sie aktivieren will... Sagt man 2 mal nein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  2. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /