Notebook-GPU: Aus der HD 8970M wird die R9 M290X

AMD hat die Radeon-Modelle R9 M290X, R7 M265 und Radeon R5 M230 vorgestellt. Während die R9 M290X identisch mit der älteren HD 8970M ist, handelt es sich bei der R5 M230 um eine überarbeitete HD 8570M.

Artikel veröffentlicht am ,
Die drei neuen Modelle entsprechen weitgehend ihren Vorgängern.
Die drei neuen Modelle entsprechen weitgehend ihren Vorgängern. (Bild: AMD)

Auf der Pressekonferenz auf der Elektronikmesse CES 2014 hat AMD drei neue Radeon-Grafikkarten für Notebooks angekündigt, weitere sollen folgen. Die R9 M290X ist eine umbenannte HD 8970M und die R5 M230 entspricht einer HD 8570M mit mehr Chiptakt sowie Speicher. Zur R7 M265 liegen noch keine Daten vor.

  • Die Radeon-Mobile-Roadmap für 2014 weist derzeit noch Lücken auf. (Bild: AMD)
Die Radeon-Mobile-Roadmap für 2014 weist derzeit noch Lücken auf. (Bild: AMD)
Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d)
    Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, Münster
  2. Inhouse SAP Solution Architect (m/w/d) Beschaffungslogistik unter SAP S / 4HANA
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Während die HD 8970M zumindest 50 MHz schneller rechnet als die HD 7970M, handelt es sich bei der R9 M290X faktisch um Rebranding: neuer Name, alte Technik. Einziger Unterschied ist nominell DirectX 11.2. Das gab es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der HD 8970M noch nicht. Beide Modelle beherrschen die neue Schnittstelle.

Technisch entspricht die R9 M290X mit 1.280 Shader-Einheiten bei bis zu 900 MHz Chiptakt sowie 4 GByte GDDR5-Speicher an einem 256-Bit-Interface einer etwas untertakteten R9 270X für Desktop-PCs. Details zur R7 M265 nennt AMD nicht, da der Hersteller sie aber auf Höhe der 8700M-Reihe positioniert, ist zumindest eine Leistungseinordnung möglich: Alle 8700M bieten 384 Rechenwerke und ein 128-Bit-Interface. Der verwendete Oland-Chip steckt auch in der Desktop-Karte Radeon R7 250.

Die R5 M230 hingegen bietet 320 ALUs (eine teildeaktivierte Oland-GPU) mit bis zu 855 MHz sowie einem schmalen 64-Bit-Interface der HD 8570M. Einzige Unterschiede sind der dezent höhere Chiptakt und 4 statt 2 GByte lahmer DDR3-Speicher. Damit ist sie noch einmal deutlich langsamer als die Radeon R7 240 für stationäre Rechner. Selbst kleinere integrierte GPUs aus den Richland-APUs und einige von Intels aktuellen HD-Modellen sind flotter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


razer 09. Jan 2014

mhm duerfte wohl korrekt sein. wobei ich bei gpus keinen so deutlichen unterschied in der...

drfu77 08. Jan 2014

bei den M Modellen handelt es sich jedoch um einige 2014er AMD Grafiklösungen für Notebooks.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /