Abo
  • Services:
Anzeige
Seagates SSHD erreicht 2 TByte.
Seagates SSHD erreicht 2 TByte. (Bild: Seagate)

Notebook-Festplatten: Seagate stellt 2-TByte-SSHD und 5-TByte-HDD vor

Seagates SSHD erreicht 2 TByte.
Seagates SSHD erreicht 2 TByte. (Bild: Seagate)

Als Seagate die neuen Firecuda-SSHDs ankündigte, waren es nur umgelabelte Altprodukte. Doch es war eine Neuentwicklung in Planung. Das neue Modell verdoppelt die Kapazität im 2,5-Zoll-Segment. Zudem schafft Seagate es mit der Barracuda, 5 TByte in ein 2,5-Zoll-Gehäuse zu packen.

Seagate hat, etwas unerwartet, eine neue SSHD angekündigt: Sie gehört zur neuen Firecuda-Serie, die Seagate zuvor als umgelabelte Altprodukte veröffentlichte. Das neue Firecuda-Modell ST2000LX001 mit 2 TByte Speicherkapazität ist hingegen eine Neuentwicklung und stellt eine Verdoppelung der bisherigen SSHD-Höchststände bei den 2,5-Zoll-Modellen dar.

Anzeige

Zudem gelang es Seagate, die Bauhöhe in nur 7 mm zu realisieren. Die SSHD braucht damit genauso viel Platz wie Seagates Mobile HDD, die keinen Flash-Speicher hat. Die Grundlage dafür schuf Seagate mit 1 TByte pro 2,5-Zoll-Platter schon im Jahr 2015.

Der Flash-Speicher bleibt SSHD-typisch allerdings sehr klein und liegt bei 8 GByte. Die Firmware der SSHD entscheidet, welche Daten dort vorgehalten werden, damit diese schneller abgerufen werden können. Zudem agiert der Speicher auch als Schreib-Cache parallel zum verbauten DRAM, dessen Größe Seagate im Datenblatt nicht nennt.

2 TByte mit etwas mehr Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der Festplatte liegt im Leerlauf bei 0,5 Watt. Unter Last liegt sie zwischen 1,7 und 1,8 Watt. Das sind etwa 0,1 Watt mehr als das 1-TByte-Modell. Die ST2000LX001 kommt mit einer Fünf-Jahres-Garantie.

Parallel zur Firecuda hat Seagate die Barracuda ebenfalls verbessert. In einem 15 mm hohen Gehäuse kann Seagate 5 TByte unterbringen. Eine interessante Option für Notebooks mit viel Platz oder kleine Desktoprechner. Die ST5000LM000 (PDF-Datenblatt) hat nur zwei Jahre Garantie. Hier nennt Seagate die Größe des DRAMs, der bei 128 MByte liegt. Die Festplatte ist nicht für leistungsintensive Aufgaben geeignet, da die Platter nur mit 5.400 Umdrehungen pro Sekunde betrieben werden.

Wann die neuen Festplatten auf den Markt kommen, sagt Seagate nicht. Auch Preise sind noch unbekannt.

Einen Überblick über die vergangenen SSHD-Entwicklungen - und die bis zur Vorstellung besagter neuer Firecuda - betrachteten wir im Artikel: Das Konzept der SSHD ist gescheitert.

Nachtrag vom 13. Oktober 2016, 12:35 Uhr

Die Firecuda mit 2 TByte kostet 120 Euro, die 5-TByte-Barracuda ist für 235 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Eheran 13. Okt 2016

Dann ist eine 2TB Platte bestimmt genau das richtige für dich...? Und soll ich jetzt den...

IchBIN 13. Okt 2016

Wieso sagst Du das? Meine Betriebssysteminstallation *inklusive* aller Programme...

IchBIN 13. Okt 2016

Irgendwie sind 15mm Bauhöhe etwas ungünstig, weil es kaum Notebooks oder USB-Gehäuse...

Kiray 12. Okt 2016

Neue SSHDDs! So eine wollte ich mir schon lange für meinen Laptop kaufen. Und sie habens...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. arago GmbH, Frankfurt am Main
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 65,00€
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rkt und Containerd

    Konkurrierende Container-Engines bekommen neutrale Heimat

  2. 22FFL-Fertigungsprozess

    Intel macht Globalfoundries und TSMC direkte Konkurrenz

  3. Medion Smart Home im Test

    Viele Komponenten, wenig Reichweite

  4. Antike Betriebssysteme

    Quellcode von Unix 8, 9 und 10 veröffentlicht

  5. K-Classic Mobil

    Smartphone-Tarif erhält mehr Datenvolumen

  6. Wisch und weg

    Tinder kommt auf den Desktop

  7. Elektroauto

    Tencent investiert 1,8 Milliarden US-Dollar in Tesla

  8. Planescape Torment

    Unsterblich in 4K-Auflösung

  9. Browser

    Vivaldi 1.8 zeigt den Verlauf als Kalenderansicht

  10. Logitech UE Wonderboom im Hands on

    Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Nett, aber...

    George99 | 12:59

  2. Re: Die Devolo Z-Wave Reichweite ist auch...

    onkel hotte | 12:58

  3. Re: Bedeutet das...

    Niaxa | 12:58

  4. Re: aufgehört zu lesen bei "app"..

    onkel hotte | 12:56

  5. Re: Wenn man kein Amazonkonto hat?

    ichbinsmalwieder | 12:52


  1. 12:58

  2. 12:46

  3. 12:00

  4. 11:50

  5. 11:16

  6. 11:02

  7. 10:34

  8. 09:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel