Abo
  • Services:
Anzeige
XPS 15 (9560)
XPS 15 (9560) (Bild: Dell)

Notebook: Dell veröffentlicht versehentlich Infos zum neuen XPS 15

XPS 15 (9560)
XPS 15 (9560) (Bild: Dell)

Im Dell XPS 15 (9560) stecken ein 4K-UHD-Bildschirm, Intels Kaby-Lake-Chips, Nvidias Geforce GTX 1050, viel DDR4-Arbeitsspeicher und schnelle NVMe-SSDs. Zum großen Akku fehlt bisher ein Hinweis.

Wie Notebookcheck berichtet, hat Dell - vermutlich unbeabsichtigt - kurzfristig die Webseite zum kommenden XPS 15 (9560) freigeschaltet. Mittlerweile ist diese nicht mehr zu erreichen, entsprechende Screenshots zeigen aber alle relevanten Informationen. Das 15,6-Zoll-Notebook ist der Nachfolger des Dell XPS 15 (9550), das wir im Dezember 2015 getestet hatten. Verglichen mit dem Vorgänger gibt es die erwarteten Neuerungen.

Anzeige
  • XPS 15 (9560) [Bild: Dell via Notebookcheck]
  • XPS 15 (9560) [Bild: Dell via Notebookcheck]
  • XPS 15 (9560) [Bild: Dell via Notebookcheck]
  • XPS 15 (9560) [Bild: Dell via Notebookcheck]
XPS 15 (9560) [Bild: Dell via Notebookcheck]

Statt eines Skylake-Prozessors nutzt Dell Intels neue Kaby-Lake-Chips. Ein Modell nennt die Übersichtsseite zwar nicht, es dürfte sich aber um den Core i7-7700HQ mit vier Kernen, Hyperthreading und 2,8 GHz plus Boost bei einer TDP von 45 Watt handeln. Im kleinsten Dell XPS 15 (9550) steckt ein Core i5-6300HQ, für den Nachfolger wäre der Core i5-7300HQ mit vier Kernen ohne SMT und 2,5 GHz Basistakt anzunehmen. Intel wird die siebte Core-i-Generation auf der CES im Januar 2017 vorstellen, so wie Dell das XPS 15 (9560).

Bis zu 32 GByte RAM und eine GTX 1050

Als Speicher verbaut Dell bis zu 32 GByte vom Typ DDR4-2133 und damit doppelt so viel wie Apple im den Macbook Pro. Die Basiskonfiguration erwarten wir mit 8 GByte und gegen Aufpreis Varianten mit 16 GByte - angesichts der Leistung der CPUs ist das sinnvoll. Beim Festspeicher haben Käufer die Wahl zwischen einer Festplatte oder SSDs, darunter Sata- sowie NVMe-Varianten, mit bis zu einem Terabyte Kapazität. Ob die HDD erneut mit einem Flash-Cache für Lesezugriffe ausgestattet ist, bleibt unklar. Neu ist die optionale Grafikeinheit vom Typ Geforce GTX 1050 mit 4 GByte Videospeicher und 640 Rechenkernen, basierend auf der Pascal-Architektur. Die sollte die momentan verbaute Geforce GTX 960M um über 50 Prozent schlagen.

Beim Display stehen wie gehabt zwei Varianten zur Auswahl: Ein mattes Panel mit 1.920 x 1.080 Pixeln und ein Touch-Bildschirm mit 3.840 x 2.160 Pixeln. Beiden sollen eine Helligkeit von bis zu 350 cd/m² aufweisen, das 4K-UHD-Modell obendrein 100 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdecken.

Noch ein Fragezeichen hinter dem großen Akku

Anschlussseitig bleibt es bei einem Killer-1535-NIC mit Bluetooth 4.1 und ac-2x2-WLAN, Ethernet gibt es nicht. Als Akku nennt der Hersteller eine 54-Wh-Variante, die optionale 84-Wh-Batterie des Vorgängers findet keine Erwähnung. Der Akku dürfte aber in Kombination mit einer SSD verfügbar sein.

Dell verbaut weiterhin zwei USB-3.0-Type-A-Ports, einen USB-Type-C-Anschluss mit Thunderbolt 3, einen SD-Kartenleser, einen HDMI-Ausgang (vermutlich HDMI 2.0), eine Öse für ein Kensington-Schloss und eine LED-Anzeige für den Akkuladestand. Das XPS 15 (9560) misst 357 x 253 mm und ist 11 bis 17 mm hoch, bei einem Gewicht von 1,8 bis 2 kg.


eye home zur Startseite
tribal-sunrise 26. Dez 2016

Hat Dell auch nie als pro beworben, oder? Was Du suchst findet man in der latidude...

M1245 23. Dez 2016

Da es in macOS (OS X) noch keine Kabi-Lake Unterstützung gibt, sehr unwahrscheinlich...

Schnarchnase 22. Dez 2016

Wenn dein Wissensstand von 1999 ist, dann hast du recht.

Mithrandir 22. Dez 2016

Der OP ist Apple User? Woher weißt du das denn? Und seit wann ist Apple das Maß aller Dinge?

vertical 22. Dez 2016

Ja, vermute ich auch. Habe das Problem mit Adobe Produkten unter OSX mehrfach beobachten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Kleba | 16:23

  2. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    WonderGoal | 16:18

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    hum4n0id3 | 16:17

  4. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    deinkeks | 16:14

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Seroy | 16:01


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel