Abo
  • Services:

Notebook: BOE zeigt 13,3-Display mit 8K-Auflösung

Der chinesische Hersteller BOE hat ein Notebook-Display mit 8K-Auflösung entwickelt. Helligkeit und Kontrast des LCDs sind zwar nur durchschnittlich, dafür ist der Rahmen des Bildschirms sehr schmal.

Artikel veröffentlicht am ,
13,3-Zoll-Notebook mit 8K-Display
13,3-Zoll-Notebook mit 8K-Display (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

War bisher 4K die höchste Auflösung bei 13,3-Zoll-Panels, dürfte sich das in absehbarer Zeit ändern: Das Display des chinesischen Herstellers BOE löst mit 8K, also mit 7.680 x 4.320 Pixeln statt mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten, auf. Wie bei heutigen Modellen üblich, fällt der Rahmen schlank aus, die Ansteuerungslogik dürfte sich unterhalb des Panels befinden. Dafür spricht der Bezel von 2,5 mm oben, links und rechts sowie die 8,5 mm unten.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden

Den technischen Daten zufolge entspricht 8K auf 13,3 Zoll satten 664 ppi. Das BOE-Display soll eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter erreichen, was ein typischer Wert für matte Panels dieser Größe ist. Damit lässt sich bei Sonnenlicht gerade noch befriedigend arbeiten, weshalb Hersteller wie Dell mittlerweile auch 400 cd/m² anbieten - etwa beim XPS 13 (9370). Der Kontrast von 1.300:1 des BOE-Panels ist gut, nicht überragend.

  • Technische Daten des 8K-Displays (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • 13,3-Zoll-Notebook mit 8K-Display (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
Technische Daten des 8K-Displays (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Welche Materialien der chinesische Hersteller einsetzt, lässt er vorerst offen. Denkbar wäre Zinkoxid für die Transistoren, wie es Sharp auch für die eigenen Panels mit Igzo-Technik nutzt. Das Display ist ein LCD und kein OLED, ansonsten wäre der Kontrast viel höher. Wie erwartet beträgt die Frequenz die üblichen 60 Hz, mehr haben nur spezielle, für Gaming gedachte Panels - dann aber bis zu 144 Hz.

Fraglich ist zudem die Ansteuerung des Displays: Für reguläre Monitore braucht es den kommenden Displayport-1.5-Standard, um 8K bei 60 Hz ohne Kompression zu übertragen. Bisherige Fernseher verwenden hingegen gleich vier HDMI, etwa der LV-70X500E von Sharp. Das ist ein 70-Zöller mit LC-Technik und über 200 Zonen für Local Dimming.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Hotohori 25. Mai 2018

Naja, ich hab ein 8" Tablet und lese darauf Comics mit Sprechblasen. Die Texte sind...


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /