Abo
  • Services:

Consumer Reports: Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten

Consumer Reports in den USA hat bei einem Test von drei Macbook Pro (2016) sehr unterschiedliche Laufzeiten ermittelt. Nachdem Apple einen Fehler in MacOS entdeckt hat, der durch das spezielle Testverfahren auftrat, soll die Untersuchung wiederholt werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Neues Macbook Pro mit Touch Bar
Neues Macbook Pro mit Touch Bar (Bild: Andreas Donath)

Die Prüforganisation Consumer Reports wiederholt den Akkulaufzeittest der aktuellen Macbook Pro. Im ersten Durchlauf erreichte ein Gerät mit Touch Bar eine Akkulaufzeit von 16 Stunden, im zweiten Test 12,75 Stunden und im dritten Test nur noch 3,75 Stunden. Auch bei den anderen Apple-Notebooks gab es laut Consumer Reports, die erstmals keine Empfehlung für das neue Macbook Pro gaben, ähnlich inkonsistente Ergebnisse.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Apples Marketingchef Phil Schiller sagte Nutzern über Twitter zu, die Akkulaufzeiten ihrer neuen Macbook Pro untersuchen zu lassen, wenn diese außergewöhnlich kurz seien. Auch mit Consumer Reports arbeitete Apple zusammen, um dem seltsamen Ergebnis auf die Spur zu kommen. Apple geht von einer Akkulaufzeit von zehn Stunden aus.

Consumer Reports stellte in Safari den Browser-Cache über den Entwicklermodus aus. Dies hatte das Ziel, vergleichbare Ergebnisse zu erreichen, löste jedoch einen Bug aus, den Apple nach eigenen Angaben erst jetzt entdeckte. Dies führte zu einer starken Akkubelastung. Der Fehler im Betriebssystem wurde laut Apple behoben. Danach sollen die Akkulaufzeiten denen entsprochen haben, die Apple angibt. Die offiziellen Testergebnisse sollten bald veröffentlicht werden, schreibt Consumer Reports in seinem Blog.

Apple hatte zuvor noch eine andere mögliche Ursache für stark abweichende Akkulaufzeiten genannt und in einem Support-Dokument veröffentlicht. Demnach kann das Macbook in der Einrichtungsphase viel Leistung einfordern, wenn die interne Suche Spotlight mit der Indizierung beschäftigt ist, oder wenn große Mengen von E-Mails oder Fotos synchronisiert werden müssen. Sollte das Notebook nur über WLAN ins Internet gelangen, könnten solche Vorgänge laut Apple mehrere Tage dauern. Eine sinnvolle Aussage über die Akkulaufzeit könnte also erst nach einigen Tagen getroffen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,95€
  2. 32,99€
  3. 4,99€

FraggDieb 12. Jan 2017

Ich verwende seit 2009 OS X und seit dem auch Little Snitch. Ich weiß ganz genau wohin...

Chuzam 11. Jan 2017

Also meins hat ebefalls schon bei geringer Belastung wirklich enttäuschende Laufzeit.

HanSwurst101 11. Jan 2017

Nein, es ist ein normales MacBook Pro von 2009, welches sich mit einer neuen Festplatte...

m9898 11. Jan 2017

Das Indexieren wärend dem Akkubetrieb zu deaktivieren wäre allerdings auch eher...

HanSwurst101 11. Jan 2017

Na, um zu Testen wie schnell / langsam die Webseite läd. > Web Developing


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /