Abo
  • Services:
Anzeige
Urversion von World of Warcraft
Urversion von World of Warcraft (Bild: Golem.de)

Nostalrius: Classic-Server von World of Warcraft sollen neu starten

Urversion von World of Warcraft
Urversion von World of Warcraft (Bild: Golem.de)

Der Konflikt zwischen Blizzard und der Community, die frühe Versionen von World of Warcraft liebt, droht wieder zu eskalieren: Ein neuer Betreiber will das Projekt Nostalrius demnächst wiedereröffnen.

Bis zuletzt hatten die Fans von sogenannten Classic- oder Legacy-Servern für World of Warcraft gehofft, dass Blizzard sich ihrer auf der Hausmesse Blizzcon annimmt. Das ist nicht passiert. Classic-Server wie der im Frühjahr 2016 geschlossene Nostalrius waren gar kein Thema, auch nicht bei eigentlich offenen Diskussionsrunden.

Anzeige

Nun versucht die Community, Druck aufzubauen: Die ehemaligen Betreiber von Nostalrius haben in ihrem Forum bekanntgegeben, dass sie ihren Quellcode mitsamt allen Datenbanken an eine befreundete Community namens Elysium weiterreichen. Elysium wiederum hat das bestätigt und angekündigt, am Aufbau der Server zu arbeiten. Ein Starttermin wurde noch nicht genannt.

Bei den Classic-Servern geht es darum, bewusst eine sehr frühe Version von World of Warcraft zu spielen. Blizzard hat seit der Veröffentlichung des MMORPGs im Jahr 2004 massive Änderungen vorgenommen. Zum einen durch die zahlreichen Erweiterungen, zum anderen durch Patches wurden Gebiete geändert, der Schwierigkeitsgrad in den Anfangsgebieten massiv gesenkt, das Endgame überarbeitet und sehr vieles mehr.

Alteingesessenen WoW-Fans sind große Teile des Spiels inzwischen zu stark auf die Bedürfnisse des Massenmarkts ausgerichtet, sie möchten lieber die frühere Version spielen. Blizzard selbst hat gesagt, eigentlich selbst gerne Classic-Server betreiben zu wollen. Das sei aber zu aufwendig.

Die Betreiber von Nostalrius schreiben, dass sie sich mit Blizzard zu Gesprächen getroffen hätten. Sogar Firmenchef Mike Morhaime sei bei dem Meeting dabei gewesen. Anschließend sei aber schlicht nichts mehr passiert. Trotzdem habe das Team hinter Nostalrius nach eigenen Angaben mit beträchtlichem Aufwand Konzepte erstellt, um Blizzard das Eröffnen eigener Classic-Server so einfach wie möglich zu machen. Aber auch darauf habe man keine Rückmeldungen erhalten.

Deshalb habe man sich eben entschlossen, mit Elysium wieder ein Angebot zu schaffen. Auch andere Anbieter sollen bei Interesse die Software von Nostalrius für den Betrieb weiterer Server erhalten. Rechtlich zulässig ist das sicher nicht: Es gibt keine ernsthaften Zweifel, dass Blizzard allein bestimmen kann, was mit World of Warcraft geschieht.


eye home zur Startseite
Truster 16. Nov 2016

Nein, der Client ist Kostenpflichtig.

beerbear1991 11. Nov 2016

Was in meinen Augen es für mich noch interessanter macht. TBC war für mich mit...

ChristianKG 10. Nov 2016

Ich hab es damals auch nicht gespielt. Mich hat es einfach gestört ein Vollpreis-Spiel...

Kaiser Ming 09. Nov 2016

HerrWolken 09. Nov 2016

Jau, das war eher nicht so meine Kragenweite. Aber danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück
  2. EAE Engineering Automation Electronics GmbH, Ahrensburg bei Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. inklusive Wonder Woman Comic
  2. (u. a. Das Boot, Memento, Ohne Limit und No Escape)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Eingabegerät

    Nums verwandelt Macbook-Trackpad in Ziffernblock

  2. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  3. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  4. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  5. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  6. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  7. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  8. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  9. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  10. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen
Anki Cozmo ausprobiert
Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Google Wifi im Test: Google mischt mit im Mesh
Google Wifi im Test
Google mischt mit im Mesh
  1. Prozessor Intels Skylake-X kommt zu früh
  2. Skylake-SP Intels Xeon nutzen ein Mesh statt Ringbusse
  3. Headset G433 im Hands on Logitech hat ein Headset genäht

  1. Wenn richtig ausgezählt werden würde, dann wäre...

    DY | 07:29

  2. Re: Wasserdicht? Und Infrarot Sensor oder Sender?

    TrollNo1 | 07:28

  3. Re: Warum keine 128 GB in DE?

    TrollNo1 | 07:27

  4. Re: demon driver?

    demon driver | 07:24

  5. DAU

    Yian | 07:23


  1. 07:37

  2. 18:23

  3. 17:10

  4. 16:17

  5. 14:54

  6. 14:39

  7. 14:13

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel