Abo
  • Services:

Norwegen: UKW-Radio wird 2017 abgeschaltet

Der norwegische Kulturminister hat das Ende für die UKW-Übertragungen angekündigt. Übernächstes Jahr wird das alte Radiosystem abgeschaltet. Damit ist Norwegen das erste Land, das vollständig auf Digitalradio umsteigt.

Artikel veröffentlicht am ,
UKW-Radios sind ab 2017 in Norwegen nutzlos.
UKW-Radios sind ab 2017 in Norwegen nutzlos. (Bild: Joe Haupt/CC BY-SA 2.0)

Analoge Radios haben in Norwegen keine Zukunft. Ende 2017 sollen die letzten UKW-Sendungen eingestellt werden, die ersten Sender werden Anfang desselben Jahres abgeschaltet. Die Übergangsphase, in der die UKW-Sender abgeschaltet und der Übergang zum Digitalradio vollzogen wird, ist nur ein Jahr lang.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Norwegen wird schon jetzt mit Digital Audio Broadcasting (DAB) versorgt. Derzeit werden 22 Radiosender digital angeboten und nur fünf nationale UKW-Sender unterhalten.

Die Entscheidung Norwegens, ein endgültiges Ende für UKW festzulegen, ist bislang ohne Beispiel. Andere Länder in Europa und Südostasien planen aber ebenfalls den Ausstieg aus dem Analogradio.

In Norwegen wurden die ersten DAB-Übertragungen schon 1995 durchgeführt. Nach Angaben von Radio.no nutzen 56 Prozent der Norweger bereits die Digitaltechnik. 55 Prozent der Haushalte besitzen mindestens ein DAB-Radio, wie aus einer Studie von TNS Gallup hervorgeht. In einem Punkt müssen die Norweger aber noch kräftig investieren: Nur 20 Prozent der Privatfahrzeuge sind mit einem DAB-Radio ausgerüstet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 32,95€
  3. 2,49€
  4. 24,99€

spezi 22. Apr 2015

Dein Link spricht von 233 MHz, nicht 200 MHz. Damit ist es "überraschend nahe" am DAB...

LordSiesta 21. Apr 2015

Ja, aber via Internet, oder? Zumindest liest sich der Rest deines Posts so. Das sagt so...

Kleba 21. Apr 2015

Hängt auch etwas von der Gegend ab. Als ich mal in bestimmten Gegenden in Mecklenburg...

deadjoe 21. Apr 2015

Das Problem kenne ich von diesen modernen Fahrzeugen sobald der Tank leer ist , bewegt...

gehtjanx 20. Apr 2015

Man könnte ja vielleicht das Band um die Hälfte kürzen (also in einem Bereich, den die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy S10+ im Test: Top und teuer
    Galaxy S10+ im Test
    Top und teuer

    Mit dem Galaxy S10+ bringt Samsung erstmals eine Dreifachkamera in eines seiner Top-Smartphones. Die Entwicklung, die mit dem Galaxy A7 begann, hat sich gelohnt: Das Galaxy S10+ macht sehr gute Bilder, beim Preis müssen wir aber schlucken.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Samsung Gesichtsentsperrung des Galaxy S10 lässt sich austricksen
    2. Samsung Galaxy S10 Europäer erhalten weiter langsameren Prozessor
    3. Galaxy S10 im Hands on Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /