Norsepower: Dänemarkfähre bekommt Wind-Hilfsantrieb

Fast alle Fähren von Scandlines auf der Ostsee haben einen Hybridantrieb. Ein Schiff der Reederei bekommt Anfang kommenden Jahres ein Stahlsegel als zusätzlichen Antrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
So wird die Hybridfähre Copenhagen mit dem Rotorsail aussehen.
So wird die Hybridfähre Copenhagen mit dem Rotorsail aussehen. (Bild: Scandlines)

Noch sauberer über die Ostsee: Die deutsch-dänische Reederei Scandlines wird eine ihrer Ostseefähren mit einem Segelantrieb des finnischen Unternehmens Norsepower ausstatten. Die Fähre hat, wie diverse weitere von Scandlines, einen Hybridantrieb.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Systemadministration eim Haupt- und Rechtsamt - Abteilung Einkauf, Organisation, ... (m/w/d)
    Stadt Viernheim, Viernheim
  2. SAP-Berater (FI, FI-AA, CO) (m/w/d)
    IT-Consult Halle GmbH, Halle (Saale)
Detailsuche

Die Copenhagen verkehrt zwischen Rostock und Gedser auf der dänischen Insel Falster. Sie soll ein Rotorsail bekommen. Im November werden die Vorbereitungen stattfinden, das Rotorsail selbst soll im zweiten Quartal kommenden Jahres installiert werden.

Das Rotorsail ist ein 30 Meter hoher Zylinder mit einem Durchmesser von fünf Metern, der das Schiff mittels des Magnus-Effekt antreibt: Der Zylinder wird von einem Motor in Rotation versetzt. Durch die Drehung wird die Luft, die um den Zylinder strömt, abgelenkt. Bei der Drehung nimmt der Zylinder einen Teil der Luft mit und beschleunigt sie. Auf der Seite, wo die Luft schneller strömt, entsteht ein Unterdruck, auf der, wo die Luft langsamer strömt, ein Überdruck.

Das erzeugt eine Kraft, die quer zum Luftstrom wirkt. Das sind ideale Voraussetzungen für das Rotorsail: Die Strecke über die Ostsee von Rostock nach Gedser und umgekehrt verläuft in Nord-Süd-Richtung und damit nahezu rechtwinklig zur vorherrschenden Windrichtung aus dem Westen.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dann kann das Rotorsegel als Hilfsantrieb eingesetzt werden. Dadurch könnten die Kohlendioxidemissionen der Copenhagen auf der Route Rostock - Gedser um vier bis fünf Prozent reduziert werden, sagte Scandlines-Chef Søren Poulsgaard Jensen. Die Emissionen sind ohnehin schon geringer als bei anderen Schiffen, da die Copenhagen einen Hybridantrieb hat. Sie ist laut Scandlines "eine der größten Hybridfähren weltweit".

Scandlines betreibt eine Flotte von acht Fähren. Davon haben sechs einen Hybridantrieb. Diese Schiffe sind leiser als Fähren mit Dieselantrieb und die Luft an Deck ist besser. Seit 2013 hat Scandlines nach eigenen Angaben über 300 Millionen Euro in den Bau oder den Umbau von Fähren auf Hybridantrieb investiert.

Die Rotorsails von Norsepower basieren auf dem Flettner-Rotor, den der deutsche Ingenieur Anton Flettner Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Basis der Arbeit des Strömungsforschers Ludwig Prandtl entwickelte. Norsepower hat das System weiterentwickelt: Frühere Versionen seien schwierig in der Handhabung gewesen, sagte Norsepower-Chef Tuomas Riski 2017 im Gespräch mit Golem.de. "Eine unserer wichtigsten Innovationen ist, dass wir eine Methode entwickelt haben, die Rotoren aus Verbundwerkstoffen herzustellen." Dabei verarbeite man Kohlenstoff- und Glasfasern, was den Rotor gleichzeitig stabil und leicht mache. "Unser Design ermöglicht es, dass sich der Rotor schneller drehen kann als die bisherigen."

Bisher haben die Finnen drei Schiffe mit dem Wind-Hilfsantrieb nachgerüstet. Ein Schiff, das von Anfang an damit ausgestattet ist, befindet sich im Bau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


iDiot 27. Aug 2019

Verstehe ich etwas falsch oder ist der Artikel wirr?

Abdiel 27. Aug 2019

Es spricht rein gar nichts dagegen, eine CFK-Hohlwelle mit zwei Lagersitzen für beide...

JackIsBack 27. Aug 2019

Zum abnehmen muss ich nicht mit nem Segler fahren ;)

thecrew 27. Aug 2019

Und mit dem erzeugen Strom den E Motor speisen? Zumindest solange man Wind hat. Effektiv...

norbertgriese 26. Aug 2019

Auf der Viking Grace hat Norsepower2018 testhalber einen Rotor installiert, der 2019...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und Android 12
Googles halbgare Android-Update-Schummelei

Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Geheimdienstchefs im Bundestag: Nachrichtendienste wollen weiter Spionagetools zukaufen
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Nachrichtendienste wollen weiter Spionagetools zukaufen

    Von der Debatte um Pegasus zeigen sich die deutschen Nachrichtendienste unbeeindruckt. Der Zukauf von Trojanern und Analysesoftware sei unverzichtbar, heißt es.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
    Apple
    Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

    Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Switch OLED 369,99€ • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /