• IT-Karriere:
  • Services:

Nord N10 5G und N100: Oneplus bringt neue Mittelklasse-Smartphones ab 200 Euro

Das Oneplus Nord N10 5G und N100 verwenden Qualcomm-SoCs der Mittelklasse, große Akkus und Mehrfachkamerasysteme. Besonders das N10 mit seiner 5G-Unterstützung klingt interessant.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus Nord N10 5G
Das Oneplus Nord N10 5G (Bild: Oneplus)

Mit dem Nord N10 5G und Nord N100 hat Oneplus sein Portfolio an preiswerteren Smartphones erweitert. Beide Geräte richten sich noch stärker als das ursprüngliche Oneplus Nord an Nutzer, die nicht allzu viel Geld für ein Smartphone ausgeben wollen - ein Markt, den Oneplus bis zum Start der Nord-Reihe weitgehend vernachlässigt hatte.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Das Nord N10 5G ist von beiden neuen Modellen das besser ausgestattete: Es hat einen 6,49 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln, der eine Bildrate von 90 Hz für eine flüssige Darstellung unterstützt. Im Inneren des Smartphones steckt Qualcomms Snapdragon 690, das Nord N10 unterstützt 5G.

Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Auf der Rückseite hat das Nord N10 5G eine Vierfachkamera, die aus einer Weitwinkelkamera mit 64 Megapixeln, einer Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln, einer Makrokamera mit 2 Megapixeln und einem Monochrom-Sensor besteht. Der Akku hat eine Nennladung von 4.300 mAh und lässt sich mit einem 30-Watt-Netzteil schnellladen.

Nord N100 ohne hohe Bildrate

Das Nord N100 hat ein 6,52 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln. Eine höhere Bildrate als 60 Hz wird nicht unterstützt. Im Inneren steckt Qualcomms Snapdragon 460, ein SoC aus dem unteren Mittelklassebereich. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der Flash-Speicher 64 GByte. Auch das Nord N100 hat einen Speicherkartensteckplatz.

  • Das Oneplus Nord N10 5G (Bild: Oneplus)
  • Das Oneplus Nord N100 (Bild: Oneplus)
Das Oneplus Nord N10 5G (Bild: Oneplus)

Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut, deren Hauptkamera 13 Megapixel hat. Dazu gibt es eine Makrokamera mit 2 Megapixeln und einen Tiefensensor. Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh und lässt sich mit 18 Watt laden.

Beide neuen Nord-Modelle werden mit dem auf Android 10 basierenden Oxygen OS 10.5 ausgeliefert. Das Oneplus Nord N10 5G kostet 350 Euro, das Nord N100 ist für 200 Euro zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 38,77€
  3. 29,49€

Dr. Fritz Prengel 27. Okt 2020 / Themenstart

Ach krass, das ist ja echt ein Unterschied. Wahrscheinlich ist mein Blick dann...

M.P. 27. Okt 2020 / Themenstart

8xx Oberklasse 4xx Einsteigerklasse Inzwischen gibt es auch noch Snapdragon 7xx SoCs

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /